SHIFT7 Speicher voll trotz SD Karte

cwaldeck

Active member
Jan 8, 2015
71
49
Falkenberg
hallo zusammen,

das mit dem 1GB internen speicher nervt mich auch. das ist so standard android (leider). und es war leider unglaublich kompliziert da etwas dran zu aendern. ganz viele andere dinge waeren dann davon betroffen gewesen und es war leider nicht so einfach zu aendern. ansosten haetten wir es natuerlich SOFORT gemacht.

um genau zu sein: genau daran haben wir hier die letzten tage gearbeitet (im bezug auf das SHIFT5). und ich freue mich euch mitteilen zu koennen, dass wir das problem beim SHIFT5 geloest haben. es war aber wirklich nicht ganz so einfach und wir haben viel zeit und geld investiert um das hinzubekommen (und arbeiten jetzt auch mit einer anderen software-schmiede zusammen). das SHIFT5 und natuerlich auch die plus versionen werden dieses problem nicht mehr haben... bei diesen versionen gibt es nun nur noch einen speicher (wenn alles so klappt wir wir es jetzt gerade angehen), was ich auch sinnvoll finde. das ist aber leider nicht standard bei android und bedurfte wie gesagt vieler zusatz-entwicklungen (ca. 1 monat entwicklungszeit und viel tausend EUR kosten)...

fuer das SHIFT7 sind wir da auch dran... aber ich kann noch nichts versprechen und es wird auch noch eine weile dauern. im moment ist der wakeup-bug erst mal wichtiger. dazu gibt es demnaechst ein OTA update...

in der zwischenzeit kann man sich aber auch ganz gut behelfen (kleiner trick):
also: natuerlich erst mal alle apps auf die externe SD-karte und auch die SD-karte als default speicher auswaehlen (ihr wisst wie das geht, oder)? trotzdem werden mache apps ein paar (10-50) MB versuchen in den internen speicher zu schreiben und diesen nach einer weile vollhauen. wenn er dann meckert wegen speicher, kein problem. lasst euch davon nicht beeindrucken, sondern tut einfach dies:

geht einfach in den einstellungen zum eintrag "Apps". dort seht ihr unten wahrscheinlich, dass im internen speicher weniger als 100 MB frei sind (und ueber 800 belegt). nun geht ihr oben rechts in der ecke auf die 3 punkte (direkt unter der zeit) und waehlt dort aus "Nach Grösse sortieren". jetzt sehr ihr quasi direkt oben in der liste eure speicherfresser. vieles davon ist komplett unnoetig und sind nur ausgelagerter muell. wahrscheinlich hat da facebook oder whatsapp superviel abgelegt oder irgendwelche browser. klickt also auf eine app, die ziemlich weit oben steht und dann seht ihr die details:

1. falls ihr die app sowieso nicht wirklich braucht, koennt ihr sie hier loeschen (deinstallieren).
2. falls die app noch im internen speicher ist, koennt ihr sie hier auch auf die SD-karte schieben
(auf keinen fall "Nach internen Speicher verschieben" klicken, denn dann macht ihr das gegenteil ;-).
3. ihr koennt mutig auf "Daten löschen" klicken. eure app funktioniert dann trotzdem noch einwandfrei
nur manche gecachten dateien werden geloscht. bitte aber erst mit euern kindern abklaeren,
wenn es ein spiel ist und euer zoegling gerade einen super level erreicht hat (und gefuehlte jahre
dafuer investiert hat, wird er sich vielleicht sehr aergern, wenn er nochmal von vorn anfangen muss...
4. und ihr koennt den "Cache leeren". das ist total unverfaenglich, bringt aber weniger als "Daten löschen".

meist reicht es schon wenn ihr das mit einer app macht und ihr koennt dann froehlich weitere apps installieren. ihr koennt aber auch einfach ab und zu da mal aufraeumen, denn da speichern viele apps leider viel zu viel unnoetiges zeug rein (und das ist ja sozusagen euer wertvollster speicher ;-)...

das wichtigste daran ist wie gesagt, dass ihr euch um die grossen speicherfresser kuemmert (die ihr eben dann sofort entlarven koennt, wenn ihr nach groesse sortiert). das ist schon der ganze trick. bringt aber ungeheuer viel. auf diese weise koennt ihr fast doppelt so viele apps installieren ;-).

so, ich hoffe das hift euch erst mal weiter. wie gesagt: leider ist das problem so standard android und ihr werdet das auf den meisten adroid geraeten dieser preisklasse so vorfinden. wir sind aber dran das zu loesen und halten euch auf dem laufenden. eine richtung ist wie gesagt android so richtig in die eingeweide zu gehen, was aber sehr aufwendig ist und eine menge zeit und geld kostet (und uns die entwickler-firmen bei einer install base von weniger als 1000 usern einfach nur auslachen) trotzdem tue ich alles was moeglich ist in diese richtung. das andere ist, dass wir auch gerade an CM11 (cyanogen mod) dran sind und wir auch da in dieser richtung (wahrscheinlich wesentlich einfacher) weiterkommen koennen (dafuer gibt es dann wieder ein paar andere herausforderungen mit der hardware optimierung und treibern usw...).

also: ich hoffe ihr fuehlt euch jetzt gut informiert und der kleine trick hilft euch in der zwischenzeit trotzdem gut mit euerm SHIFT7 klarzukommen und das beste aus ihm rauszuholen ;-).

wen es zu doll nervt, kann vielleicht auch einfach noch auf das SHIFT7+ oder ein anderes SHIFT upgraden. die werden dieses problem dann naemlich schon nicht mehr haben.

lg, euer carsten
 

bharder

SHIFT Staff
Jan 9, 2015
40
Hallo Kilo Alpha,

ich verstehe deine Frage nicht, Carsten hat doch eindeutig geschrieben, dass er dran ist aber keine Versprechungen machen kann....

Was ist daran jetzt unklar!?

LG Ben
 

HannsDieter

Well-known member
Feb 6, 2015
475
Lieber Kilo Alpha,

leider können wir dir weder ein 100%iges ja noch ein 100%iges nein auf diese Frage geben.
Die Hoffnung war, dass Carstens Post die Probleme darstellt und euch mitteilt,wie sehr daran gearbeitet wird.

Leider kann man in der Entwicklung nicht immer alles vorhersehen. Da dies ein Crowdfundigprojekt ist, erlebt ihr die komplette Entwicklung von SHIFT von der ersten Minute an. Entsprechend muss man sich auch als Supporter damit abfinden, dass es auf dem Weg manchmal Unsicherheiten gibt und nicht alles so vorhersehbar ist. Das gehört nun mal zum Crowdfunding dazu.

Entsprechend ist es schlicht nicht möglich deine Frage so pauschal zu beantworten.
 

Gipsylass

Active member
Feb 9, 2015
67
@ Carsten - Du schreibst: "Wen es zu sehr nervt, der kann ja auf ein 7+ oder ein anderes Shift upgraden"

Wie geht das, wenn ich jetzt schon mein Shift 7 habe? Umtausch oder ein zusätzliches Gerät kaufen? Falls ein Umtausch jetzt noch möglich ist, würde ich das in Erwägung ziehen. Ein zusätzliches Gerät für minimum 200,00 € (Shift 5) kaufen - eher nicht.

Du schreibst weiterhin, dass *alle* Androids dieses Problem haben - würden die dann nicht "serienweise" zurück gegeben? Hier (bei Shift) sind ja schon einige recht erfahrene Nutzer unterwegs, der "Standardnutzer" verzweifelt doch direkt und bringt sein Gerät dann wieder in den Laden zurück. Es ist doch schlicht nicht akzeptabel, dass ich erst Klimmzüge machen bzw. mir auch noch eine SD-Karte kaufen muss, um meinen Speicher nutzen zu können. Und das bei *allen* Androids? Hmmm.....
 

Andre Kuerten

New member
Mar 6, 2015
1
Hallo,

eigentlich ein guter Punkt, das es ja eigentlich nicht sein kann mit dem Speicher..;-)
Ich denke jeder der schonmal ein Smartphone vor dem Shift besessen hat, wird sich über den Speicher geärgert haben, denn bis auf die Premiummodelle haben alle (!) Smartphones 1 GB Speicher, manche sogar nur 512 MB. Da kann es sein, das man ne neue App nur installieren kann, wenn man eine andere löscht. Insofern verstehe ich die Aufregung nicht. Es gab doch frühzeitig das sehr faire Angebot, den Speicher aufzustocken, selbst schuld wer da nicht zugeschlagen hat (wie ich Depp).

André
 

OHeun

Well-known member
Feb 6, 2015
263
Alsfeld
Standard Android meint ja nicht, dass alle aktuellen Geräte solch eine Speicherwurzeln haben, sondern dass Android so von Google kommt. Jeder Hersteller nimmt dann seine Anpassungen vor. Dass die großen Hersteller da mehr Mittel für haben ist ja klar.
 

Kilo Alpha

Member
Mar 4, 2015
13
Moin

Die Speichegröße ist auch nicht das Problem. Selbst wenn es ein 128 Gb Speicher hätte, wäre die falsche partitionierenrung genauso fatal. Übrigens es gibt nirgendwo heute mehr ein smartphone zu kaufen mit 512 MB und es gibt auch keine shift7 mit 16 gb upgrade. Von daher brauchst du dich nicht ärgern.
 

HannsDieter

Well-known member
Feb 6, 2015
475
Kilo Alpha said:
Moin

Die Speichegröße ist auch nicht das Problem. Selbst wenn es ein 128 Gb Speicher hätte, wäre die falsche partitionierenrung genauso fatal. Übrigens es gibt nirgendwo heute mehr ein smartphone zu kaufen mit 512 MB und es gibt auch keine shift7 mit 16 gb upgrade. Von daher brauchst du dich nicht ärgern.
Mit Speichergröße meinte Carsten die Partitionierung... Die sieht bei Android von Haus aus so aus und es gestaltet sich komplizierter und vor allem teurer als es auf den ersten Blick scheint, das zu ändern.
Das ist vielleicht auch der Grund, weshalb die neuen Einsteigermodelle von namenhaften Herstellern ebenfalls mit 1gb Speicher auf den Markt kommen. (Siehe zB die Neuankündigung der Huawei Einsteigermodelle - Artikel heute bei Heise)

Das Problem ist also kein Problem der SHIFTs, sondern eines von Android, das wir alle gerne beseitigt hätten und an dessen Beseitigung Carsten eifrig arbeitet.
 

Kilo Alpha

Member
Mar 4, 2015
13
Hallo Hansdieter,

selbst ein Tablet was auf Amazon 35 Euro kostet hat 8 GB.
Andre Kuerten said:
Hallo,

eigentlich ein guter Punkt, das es ja eigentlich nicht sein kann mit dem Speicher..;-)
Ich denke jeder der schonmal ein Smartphone vor dem Shift besessen hat, wird sich über den Speicher geärgert haben, denn bis auf die Premiummodelle haben alle (!) Smartphones 1 GB Speicher, manche sogar nur 512 MB. Da kann es sein, das man ne neue App nur installieren kann, wenn man eine andere löscht. Insofern verstehe ich die Aufregung nicht. Es gab doch frühzeitig das sehr faire Angebot, den Speicher aufzustocken, selbst schuld wer da nicht zugeschlagen hat (wie ich Depp).

André
Das ist vielleicht auch der Grund, weshalb die neuen Einsteigermodelle von namen haften Herstellern ebenfalls mit 1gb Speicher auf den Markt kommen. (Siehe zB die Neuankündigung der Huawei Einsteigermodelle - Artikel heute bei Heise)
huwai entwickelt Telefone mit einem 1GB damit diese die Zielgruppe auf neuen Märkten besser ansprechen. Dies geschieht in Regionen mit armer ländlicher Bevölkerung (z.B. Indien, Afrika und teilweise China). Der Grund ist das Märkte in der Westlichen Hemisphäre schon gedeckt sind. Ein Einsteiger Model mit 1GB in Europa wird kein erfolgreiches Einsteiger Model sein. Nicht im Jahre 2014 in dem Ansprüche an Apps auch für Einsteiger schon da sind. Desweiteren glaube ich auch nicht das die Ansprüche von Carsten sind ein Tablet auf dem Markt bringt was auf Niveau von Einsteiger Geräten konkuriert.
 

HannsDieter

Well-known member
Feb 6, 2015
475
Kilo Alpha said:
Hallo Hansdieter,

selbst ein Tablet was auf Amazon 35 Euro kostet hat 8 GB.
Andre Kuerten said:
Hallo,

eigentlich ein guter Punkt, das es ja eigentlich nicht sein kann mit dem Speicher..;-)
Ich denke jeder der schonmal ein Smartphone vor dem Shift besessen hat, wird sich über den Speicher geärgert haben, denn bis auf die Premiummodelle haben alle (!) Smartphones 1 GB Speicher, manche sogar nur 512 MB. Da kann es sein, das man ne neue App nur installieren kann, wenn man eine andere löscht. Insofern verstehe ich die Aufregung nicht. Es gab doch frühzeitig das sehr faire Angebot, den Speicher aufzustocken, selbst schuld wer da nicht zugeschlagen hat (wie ich Depp).

André
Das ist vielleicht auch der Grund, weshalb die neuen Einsteigermodelle von namen haften Herstellern ebenfalls mit 1gb Speicher auf den Markt kommen. (Siehe zB die Neuankündigung der Huawei Einsteigermodelle - Artikel heute bei Heise)
huwai entwickelt Telefone mit einem 1GB damit diese die Zielgruppe auf neuen Märkten besser ansprechen. Dies geschieht in Regionen mit armer ländlicher Bevölkerung (z.B. Indien, Afrika und teilweise China). Der Grund ist das Märkte in der Westlichen Hemisphäre schon gedeckt sind. Ein Einsteiger Model mit 1GB in Europa wird kein erfolgreiches Einsteiger Model sein. Nicht im Jahre 2014 in dem Ansprüche an Apps auch für Einsteiger schon da sind. Desweiteren glaube ich auch nicht das die Ansprüche von Carsten sind ein Tablet auf dem Markt bringt was auf Niveau von Einsteiger Geräten konkuriert.
Letzteres habe ich auch nicht behauptet. Über die Erfolgsaussichten verschiedener Modeller, verschiedener Hersteller kann ich keine Aussage treffen. Dafür fehlt mir schon die expertise im BWL/VWL Bereich. Aber wenn du die hast, bewirb dich doch mal bei Huawei, die zahlen sicher ganz gut ;).
Was ich aber sagen kann, ist dass Modelle mit 1gb nicht auf den Markt gebracht werden, weil diese bei irgend Jemandem besser ankommen, sondern weil es günstiger ist.

Mein Hinweis war jedoch dahingehend zu verstehen, dass du das SHIFT auch in seiner Preisklasse vergleichen musst und nicht mit den High-end Modellen. Bei neuen Smartphones für ca. 150€ werden durchaus auch bei neuen Modellen noch 1GB (Plus boot/install/sonst. Partitionen - eben wie beim SHIFT) Modelle vertrieben.
Hinzu kommt, dass sich große Hersteller im Wege der Mischfinanzierung oft auch bei den günstigeren Modellen teuerere Anpassungen leisten können, die bei einem Crowdfundingprojekt eben nicht so einfach mischfinanziert werden können, sondern voll auf das eine Produkt aufschlagen.
Zudem war das ein Hinweis auf diesen Post:
Gipsylass said:
Du schreibst weiterhin, dass *alle* Androids dieses Problem haben - würden die dann nicht "serienweise" zurück gegeben? Hier (bei Shift) sind ja schon einige recht erfahrene Nutzer unterwegs, der "Standardnutzer" verzweifelt doch direkt und bringt sein Gerät dann wieder in den Laden zurück. Es ist doch schlicht nicht akzeptabel, dass ich erst Klimmzüge machen bzw. mir auch noch eine SD-Karte kaufen muss, um meinen Speicher nutzen zu können. Und das bei *allen* Androids? Hmmm.....
dahingehend, dass gerade Einsteigermodelle genau diese Eigenschaft aufweisen. Wer einen niedrigeren Preis ausgibt, muss dadurch eben auch in Kauf nehmen, dass die Appanzahl nicht unbegrenzt ist. Wer damit jedoch gar nicht leben kann, sei an die höheren Preisklassen verwiesen.
 

Gipsylass

Active member
Feb 9, 2015
67
Ich glaube ich blicke es noch nicht ganz - deshalb versuche ich jetzt mal zusammen zu fassen und bitte um Korrektur, wenn ich etwas falsch verstanden habe.

Also:
Es gibt beim Shift insgesamt 8 GB Speicher. Von diesen 8 GB sind "von Haus aus" 2 GB durch das System belegt. Ok, verstehe ich und ist ja auch "normal".

Die nun verbleibenden 6 GB sind aufgeteilt in einen 1 GB "internen" Speicher und weitere 5 GB "USB"-Speicher. Auch zunächst klar.

Die SD-Karten Problematik lass ich jetzt mal außen vor.

Nun kommen die Fragen / Unklarheiten:
1) Verstehe ich es richtig, dass Apps, die ich neu installiere, alle im internen Speicher installiert werden und ich diese auch nicht in den USB-Speicher verschieben kann (eine Option dafür habe ich bei den Apps zumindest nicht gefunden). Unter Umständen werden allerdings Daten (die zu den Apps gehören) im USB-Speicher abgelegt.
2) Oder werden Apps (teilweise) auch im USB-Speicher abgelegt / installiert?
Sehe ich es (im ersten Fall) weiterhin richtig, dass ich keine weiteren Apps mehr installieren kann, wenn der interne Speicher voll ist, obwohl evtl. auf dem USB-Speicher noch 3 oder mehr GB frei sind?

Sollte dies der Fall sein verstehe ich folgende Aussage bei Heise nicht:
Zitat:
"Mit Android 3 führte Google den sogenannten „unified memory“ ein, eher ein Hack zum Umgehen der Nachteile des Partitionierungs-Tricks als eine wirkliche Lösung. Dabei zeigen die beiden internen logischen Partitionen auf denselben physischen Speicher, beide können also den gesamten Gerätespeicher nutzen. Die getrennten APIs zum Ansprechen desselben Speichers bleiben aber bestehen, und ein API zum Auffinden der echten SD-Karten fehlt weiterhin.

Alle uns bekannten seit Android 3 ausgelieferten Geräte nutzen diese Speicheraufteilung. Android selbst und auch die meisten modernen Apps erkennen das und unterscheiden nicht mehr zwischen App- und External-Speicher, beide werden meist als interner Speicher bezeichnet." Zitat-Ende

Shift hat Android 4.4.2 - also warum keinen "unified Memory"?

Mit 5 GB kann/könnte ich sehr gut leben, mit effektiv nur 1 GB nicht.
In diesem Fall hätte man meiner Meinung nach die zukünftigen Nutzer rechtzeitig "aufklären" müssen und zwar spätestens als die ersten Speicherdiskussionen aufkamen.

Aber vielleicht sind ja auch die 5 GB doch voll nutzbar, wenn ich allerdings so durch den Thread hier lese, wohl eher nicht?
 

Kilo Alpha

Member
Mar 4, 2015
13
HannsDieter said:
Das ist vielleicht auch der Grund, weshalb die neuen Einsteigermodelle von namenhaften Herstellern ebenfalls mit 1gb Speicher auf den Markt kommen. (Siehe zB die Neuankündigung der Huawei Einsteigermodelle - Artikel heute bei Heise)
HannsDieter said:
Über die Erfolgsaussichten verschiedener Modeller, verschiedener Hersteller kann ich keine Aussage treffen. Dafür fehlt mir schon die expertise im BWL/VWL Bereich. Aber wenn du die hast, bewirb dich doch mal bei Huawei, die zahlen sicher ganz gut ;)
Danke für den Tip wo ich mein Geld verdienen soll. Wieso nennst du den Artikel von Heise wenn du keine Expertiese hast. Einfach schnell was suchen und Belegen weil ich geschrieben habe das 1Gb Tablets unüblich sind.




Carsten hat doch in Honk-Kong kurz vor Weihnachten ein Entwickler Team beauftragt damit ein Android Standard Version an das Shift7 angepasst wird. Das Ergebniss dieser Arbeit war doch sehr gut. Persönlich finde ich es klasse. Bootbildschirm, Rootfähigkeit, Apps die Rechte Verweigern und und und. Leider ist dort ein Fehler passiert ( 1GB Installationsverzeichnis). Praktisch hat das Shift7 eine festplatten Kapazität von 1 GB. Das ist doch ein Fehler in der Anpassung und nicht von Android welche nur das Betriebssystem zur Verfügung stellen unter der Bedingung das es angepasst werden muss. Viele ERP Systeme werden doch auch die Ansprüche des Unternehmens angepasst, wenn dort etwas Schief läuft dann sagst du deinem Kunden doch auch nicht das es jetzt SAP Schuld ist. Ein Kunde möchte doch nur eine Funktionierende Software haben, der Interessiert sich doch nicht wer Schuld ist.

Im Sinne einer Anschubfinanzierung, welche wir mittels Crowdfunding für Carsten geleistet haben ist das Ergebnis ein Tablet mit guten Eigenschaften. Camera ist super und die Auflösung ist doch auch super. Auch wenn du das gerne hättest um den 1 GB Fehler zu rechtfertigen ist es kein Einsteigergerät. Dieser 1GB Fehler kann fatale Folgen haben wenn erstmal negative Reviews auf Youtube oder Amazon geschrieben bzw. gefilmt werden. Das Ergebnis wird doch sein das sich potenzielle Käufer für eine anderes Gerät entscheiden wenn das Shift7 im direkten Vergleich sich so Schlecht positioniert.

Seit knapp 11 Monaten bin ich diesem Projekt beteiligt, ich hab mich genauso wie alle anderen mich gefreut das die Finanzierung geklappt. Ich hab mich gefreut das alles besser wurde. Ich war wie alle anderen enttäuscht das es nicht zu Weihnachten geliefert wurde. Ich habe auch eine involment mit dem Gerät und dem Projekt. Wir sollten deshalb nicht die Augen vor der Tatsache verschliessen das dieser 1GB Fehler auf dem Freien Markt das Shift7 das Genick brechen wird, weil sich Menschen für Geräte mit mehr Speicher entschliessen.
 

Kilo Alpha

Member
Mar 4, 2015
13
joo said:
selbst ein Tablet was auf Amazon 35 Euro kostet hat 8 GB.
Das hier: "... Model Allwinner A23 Q88 ..." ?
Interner Speicher: 504MB. Und um den geht es doch hier, oder nicht?
Du verwechselst da was. Schau dir es nochmal an. Dann siehst du das es 8Gb Hdd hat und 512 MB RAM.
 

OHeun

Well-known member
Feb 6, 2015
263
Alsfeld
Also alle sind sich, soweit ich das hier lese, einig darin, dass das Speicherproblem gelöst werden muss und dass das essenziell für das Standing des SHIFTs auf dem freien Markt sein wird.

Carsten hat gesagt, die weiteren SHIFTs (5 bis 7+) sollen es nicht mehr haben.
Carsten hat gesagt, er bemüht sich um eine Lösung für das aktuelle SHIFT7.

Allen ist klar, dass diese Anpassungen Zeit und vor allem Geld kosten. Ob das eine oder das andere vielleicht nicht mehr reicht, kann man noch nicht sagen.

Diese Diskussion ist zu einem Zeitvertreib geworden, da sich die Posts mittlerweile langsam wiederholen.
 

Gipsylass

Active member
Feb 9, 2015
67
@ OHeun - Da hast Du recht.

Ich habe inzwischen im Wiki nachgelesen, dass es tatsächlich so ist, wie ich befürchtet habe.

Ich würde mir nun von Carsten eine Antwort wünschen, wie er sich das mit dem von ihm selbst erwähnten "nachträglichen Upgrade" vorstellt.

Alles weitere, was ich sicher noch schreiben könnte, wäre tatsächlich Zeitvertreib oder auch "sich Luft machen" - bringt aber nix.
 

Gipsylass

Active member
Feb 9, 2015
67
Jetzt muss ich mich doch noch mal zu diesem leidigen Thema melden.

Sowohl Carsten als auch HannsDieter schrieben, dass diese Partitionierung ein Standardproblem von Android seien und alle Einsteiger (= günstige) Modelle dieses hätten.

Nun, ich war heute im einschlägig bekannten Elektronikmarkt, um mir ein Ladegerät zu kaufen. Dort habe ich dann gleich einmal die Gelegenheit genutzt mir bei einigen dort ausgestellten Smartphones die Speichereinstellungen anzuschauen, insbesondere bei Modellen im Einsteigerbereich, also alle unter 200,00 Euro (ohne Vertrag), teilweise sogar nur um die 100,00 Euro.
Kein einziges der ausgestellten Modelle wies diese Partitionierung auf, alle hatten einen "Gesamtspeicher", von dem - je nach vorinstallierter Software - noch 3 - 5 GB frei waren.

Die obigen Aussagen stimmen also so nicht, sondern gelten nur für einzelne Einsteigermodelle.

So, und nun warte ich (mehr oder weniger geduldig) auf eine Antwort bzw. einen Vorschlag von Carsten.
 

dirkw

Active member
Feb 8, 2015
184
Hab jetzt auch die Meldung bekommen, dass der Speicher voll ist, obwohl ich alles, was geht, auf SD-Karte ausgelagert hab.

Dabei hab ich beim USB-Speicher noch über 3 GB frei und auf der SD-Karte sogar 57 GB.

Wichtig wäre, das Gerät rooten zu können, um solche sinnlosen Speicherfresser wie Google Chrome runterhauen zu können oder dieses sinnlose Google-Programm für chinesische Schriftzeichen, wo ich mich frage, wieso jemand, der nicht aus China stammt, gezwungen wird, sowas Sinnloses in seinem Hauptspeicher haben zu müssen.

Nach dem Speicherproblem muss ich sagen, die 64GB-SD-Karte war eigentlich schade ums Geld - weil man durch den 1GB-Speicher, der ja nur zur Hälfte zur Verfügung steht, viel zu wenig installieren kann. Da hätt eine 16GB-SD-Karte mehr als ausgereicht.
 

detlefr

SHIFT Friend
Feb 6, 2015
3,284
Das Gerät lässt sich ganz einfach rooten. Schau mal nach den entsprechenden Threads.
 

dirkw

Active member
Feb 8, 2015
184
Auf die Schnelle finde ich jetzt nichts, da die Suchfunktion mir bei Eingaben von "rooten" oder "root" vorschreibt, ich der Begriff sei zu häufig zu finden (genau deshalb nutze ich ja eigentlich eine Suchfunktion) und außerdem soll ich mind. 3 Buchstaben eingeben. :shock:

Mein letzter Stand zum Thema rooten war, dass dann Meldungen auf chinesisch erscheinen würden und da trau ich mich als Anfänger ohne (Video)Tutorial leider nicht drüber - hab Angst, dass dann das gut funktionierende Shift7 dann gar nicht mehr geht, wenn ich was falsch mache.
 

OHeun

Well-known member
Feb 6, 2015
263
Alsfeld
Hallo,

die 64 Gb Sd-Karte hattest du bestimmt nicht vor allein mit Apps zu füllen. Hier kannst du ja auch auch Bilder, Musik udn Videos ablegen, genauso im USB-Speicher.
Den Chromebrowser kannst du zwar nicht deinstallieren, aber du kannst die Updates rückgängig machen und die App deaktivieren, dann schrumpft der Speicherbedarf auf 2,2 mb.
 

dirkw

Active member
Feb 8, 2015
184
Da das Shift7 sehr wenig Speicher hat (gemeint sind die 1 GB) und einige (wie ich auch) mit dem knappen Speicher trotz 64 GB SD-Karten haushalten müssen, möchte ich euch auf eine App aufmerksam machen, mit der es anscheinend möglich ist, so ziemlich jede App auf die SD-Karte zu verschieben (auch solche, auf übliche Art via Einstellungen->Apps das Verschieben nicht anbieten).

Die App heißt FolderMount und verlangt Root-Rechte!

Da ich mein Shift7 nicht gerootet hab, kann ich nichts dazu sagen, wie gut FolderMount funktioniert. Vielleicht möchte jemand, der sein Shift7 gerootet hat, die App mal ausprobieren und hier seinen Erfahrungsbericht reinschreiben?

Wenn FolderMount funktioneren sollte, wäre das die Lösung für die Speicherknappheit.
 
A

Anonymous

...zu Foulder Mount kann ich nichts sagen, aber zu Link2SD...

...das ich von Beginn an erfolgreich nutze und das auch Root-Rechte benötigt.

An anderer Stelle habe ich darauf schon einmal hingewiesen:

"So verwende ich jetzt zum Auslagern das Programm Link2SD, was eine Partitionierung der Speicherkarte in 2 aktive Partitionen (beim SHIFT7 leider nur FAT32 möglich) voraussetzt. Auf die Partition für das Programm (bei mir partitioniert mit 10 GB) habe ich jetzt alle Programme, die nicht notwendigerweise beim Start sein müssen, ausgelagert. Das Ergebnis ist, dass ich im 1 GB Speicher noch 200 MB frei habe und alle Programme einwandfrei laufen."

Sinnvoll ist auf jeden Fall eine Sicherung der Partition auf dem Rechner oder im USB-Speicher für den "Notfall".

PS: Habe mich gerade eben über Foulder Mount informiert. Danach scheint mir Link2SD von der Einrichtung und Nutzung her einfacher zu sein.....
 

dirkw

Active member
Feb 8, 2015
184
Danke für deine Rückmeldung, das mit Link2SD klingt sehr interessant. Habs mir mal im Kopf gespeichert - ich warte noch, auf eine offizielle Anleitung zum Rooten (da das Rooten nicht ohne ist, wurde "offiziell" ja noch abgeraten, das Rooten durchzuführen).

Wie groß ist deine Speicherkarte? Hast du sie mit dem Shift7 partitionieren können (wie siehts mit dem Datenverlust aus - hab einige bezahlte Apps/Spiele drauf, die ich nur ungerne ein zweites Mal kaufen möchte).

Ich hab eine 64 GB Speicherkarte - wird dann eine der beiden Partitionen quasi als "erweiterter Hauptspeicher" verwendet?
 
A

Anonymous

... meine Speicherkarte ist eine 64 GB Markenkarte (von NoName rate ich ab!)
Es gibt übrigens gerade diese Woche bei einem großen Elektronikkonzern Sandisk Ultra 64 GB, class10 für 19,99 €.
Die Karte habe ich unter Windows mit einem Partitionsmanager entsprechend partitioniert.
Die 10 GB für Link2SD (als 2. primäre aktive FAT32 Partition eingerichet) werden hinterher von Windows unter den Laufwerken nicht mehr angezeigt, tauchen aber im Shift im Dateiexplorer als zusätzliche ext2 Partition auf.
Diesen Bereich nutzt Link2SD für die Verschiebung aller Programme.
Wenn du so willst, wird die neue Partition als "erweiterter Hauptspeicher" benutzt.Du kannst danach mit dem Programm jederzeit das Verschieben rückgängig machen und auch nur Teilbereiche (z.B. Bibliotheken) verschieben.
Was die Sicherheit der Daten betrifft, so ist das wie bei jeder Speicherkarte: Karte kaputt, Daten weg!
Deshalb habe ich mir auf dem USB-Speicher ein neues Verzeichnis Link2SD angelegt und in diesen Ordner alle Daten der ext2 hineinkopiert. Zusätzlich auch noch auf den Rechner per USB kopiert.
Was deine (bezahlten) Spiele, Apps betrifft, so kannst du die entsprechenden APK-Dateien jederzeit extern sichern, bei Bedarf auf das SHIFT7 zurückkopieren (SD-Karte) und ggf. neu installieren.So wie bei jeder Programm-APK.
Nach dem Rooten ist das Programm Titanium Backup dann eine Möglichkeit für eine dauerhafte Sicherung. Nutze ich ohne Probleme seit Jahren.
Klappt auch einwandfrei mit der Wiederherstellung auf dem SHIFT7.
Habe ich während meiner "Experimente" mehr als einmal gemacht.
 
A

Anonymous

...hier noch ein Anleitungslink:

http://www.droidwiki.de/Link2SD_einrichten
 

dirkw

Active member
Feb 8, 2015
184
Kann ich eigentlich - um die Daten der SD-Karte zu sichern auch das Shift7 mit dem PC verbinden und einfach alles auf der SD-Karte (bei mir momentan eh nur 3 GB) auf den PC schaufeln?

Würd das Partitionieren ohne Datenverlust auch mit dem Shift7 gehen?

Der Grund ist, dass ich das Rück-Cover schon leicht beschädigt habe, als ich es mit dem Schraubenzieher aushebeln musste, um überhaupt den Akku einlegen zu können. Auch die SD-Karte hab ich - um sie am PC formatieren zu können - kaum raus dem Kartenschlitz rausgebracht (eine Nadel ist verbogen und die SD-Karte an der Oberfläche zerkratzt).

Wenn es möglich wäre, würd ich das Partitionieren gerne durchführen, ohne SD-Karte und Rück-Abdeckung vom Shift7 entfernen zu müssen.

EDIT: Danke, im Wiki wird das beschrieben, ohne SD-Karte aus dem Android-Gerät nehmen zu müssen... werd das bei Gelegenheit mal probieren.