Forumslader - Erfahrungen? (Fahrrad-Nabendynamo Ladegerät)

ogmonaco

Member
Original poster
19 Juni 2018
13
Hallo,
ich bin am überlegen, mir für das Tourenrad den Forumslader (http://www.forumslader.de/automatiklader/) zuzulegen.
Grüße, Ole
 

Jan B.

Beta Tester
20 Februar 2021
316
Hallo Ole,

ich bin Reiseradler bzw. war es und jetzt mehr Alltagsradler. Auch den Forumslader wollte ich mir mal holen, habe aber eher auf Solar gesetzt bei meinen Radreisen.

Wo möchten Sie den Forumslader anschließen? E Bike oder Nabendynamo? Bei Nabendynamo würde ich davon abraten. Ein Nabendynamo liefert max. 3 Watt bei 6 Volt. Da muss man sehr viele Kilometer machen um den Pufferakku voll zu bekommen. Und dann darf dabei auch das Licht nicht verwendet werden. Ich fahre in Ballungsräumen auch am Tag mit Licht am Fahrrad, da dadurch auch mein Bremslicht mit funktioniert. Heutzutage ist da ein Solarlader mit Powerbank effektiver.

Das 6m verträgt 3A. Das 6m hat einen internen Laderegler. Ob der allerdings mit dem Forumslader kompatibel ist kann ich nicht beurteilen.

Am Fahrrad habe ich wasserdichte Gepäckträgertaschen. Da drin kann man auch bei schlechtem Wetter mit einer Powerbank das Smartphone aufladen. Bei Mehrtagestouren hat man diese Powerbank auf dem Gepäckträger mit mit einer Solareinheit aufgeladen. Bei Tagestouren kann man diese daheim aufladen.

Viele Grüße

Jan
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: @Lhotze

ogmonaco

Member
Original poster
19 Juni 2018
13
Hallo Jan,

danke für die Rückmeldung und Einschätzung!
Ich würde den Forumslader mit Nabendynamo verwenden. Ich würde ihn mir für Radreisen zulegen, insofern wäre die Lichtproblematik für mich eher unerheblich. Im Stadtverkehr reicht es, das Handy daheim zu laden bzw eine Powerbank zu nutzen. (allerdings: "Ist die Verwendung von Dauerlicht am Rad erforderlich kann das mit dem Forumslader nur mittels eines 12V-DC-Scheinwerfers am 12V-Lichtausgang des Forumsladers funktionieren.").
In Tests kommt der Forumslader tatsächlich sehr gut weg: Er entnimmt dem Dynamo bei höheren Geschwindigkeiten wohl deutlich über 6 Watt und gibt bei 20km/h knapp 5 Watt am USB-Ausgang. (https://fahrradzukunft.de/28/steckdose-unterwegs-7/)

Die Variante mit Solar-Ladegerät funktioniert sicher sehr gut. Ich denke, mich fasziniert einfach das Forumslader-Projekt sehr: als DIY-Projekt aus dem Radreise-Forum entstanden und als Bausatz zum selber löten, die Variabilität hinsichtlich der verwendeten Akkus, er lässt sich auch als Powerbank mit USB-Netzteil verwenden und mit dem Bluetooth-Modul lassen sich eine Menge Zusatzinfos auslesen (u.A. Geschwindigkeit) - nur teuer ist der Spaß halt schon...

Grüße,
Ole
 

Jan B.

Beta Tester
20 Februar 2021
316
Hallo Ole,

bei 20km/h beziehen die sich, glaube ich zumindest, auf 26 Zoll Räder, die bei konservativen Reiseradlern bevorzugt werden. Mit 28 Zoll muss man da schon etwas schneller sein um die selbe Leistung zu erzeugen. Das mit den 6 Watt bezieht sich ebenso mit Sicherheit auf einen SON Dynamo. Hat man einen anderen Dynamo wird die erhoffte Leistung ebenso hinter der erwarteten Leistung zurück bleiben. Ich betreibe 2 SON und einen anderen an der Stadtschlampe und die Unterschiede sind mit identischen LED Scheinwerfern gravierend. Ich habe auch schon die Scheinwerfer gewechselt. Der SON gibt mehr Leistung, das kann man an der Helligkeit der Scheinwerfer eindeutig erkennen. Der Forumslader stammt aus einer Zeit wo es noch keine Smartphones gab. Damalige Handys hatten Akkus von weniger wie 1000 mah. Das 6m hat einen Akku der mindestens 4 mal mehr Kapazität hat. Die Leistung der Pufferakkus kommt ausschließlich vom Dynamo und da hat sich nichts getan in der Leistung. Das sollte alles bei der Anschaffung mit einbezogen werden.

Viele Grüße

Jan
 

ogmonaco

Member
Original poster
19 Juni 2018
13
Es war indem Test tatsächlich ein Son28 mit 28"-Laufrad - aber ich denke damit driften wir hier vom eigentlichen Forumsthema ab. Ich bin weiterhin fasziniert von dem DIY-Projekt und glaube, dass es auch mit modernen Smartphones gut funktioniert. Du hast mich aber dazu angeregt, das ganze nochmal gut durchzudenken! Daher vielen Dank Jan!
Grüße, Ole
 
  • Like
Reaktionen: Jan B.

ideur

Beta Tester
9 März 2020
11
Basel Land Schweiz
- Dynamo Shimano DH-3N30
+
- Bicycle USB Charger Kemo Germany M172N
+
- shift 6m
= ca. +6% akku-ladung während Ich Musik hörend 25km gefahren bin.
Minus : bei jedem stop mit dem Rad geht nach dem wiederanfahren der Display des m6 an und frisst zusätzlich strom. Was auf einer Tour beschwerlich ist und im alltag lebensgefährlich oder dann hat man kaum was an strom beigebracht dank diesem doofen display eingeschalte. Wozu das gut sein soll, ..... ?! Für ... diesbezüglich würde Ich mich freuen!
Möglicherweise eben um nicht von mamis&papis steckdose wegzukommen. Annahme des Verfassers.
Ach ja das Kemo kostete letztes jahr um die 50 Eur. in die CH geliefert.
Konnte ausser dem Nabendynamo alles mit der anleitung zusammen selber installieren.
Ach ja das ganze geht nur wenn das Fahrradlicht (in der Regel ist das Tagsüber)nicht gebraucht wird. Auf dem Foto sieht man den oben am Geräz angebrachten (ab Werk !) kippschalter um entweder zu laden oder für das Fahrradlicht.
Fazit bis auf den Display einschalt quatsch, fenomenal erfreulich !
 

Anhänge

  • IMG_20211018_004848.jpg
    IMG_20211018_004848.jpg
    619,8 KB · Aufrufe: 3
  • IMG_20211018_005007.jpg
    IMG_20211018_005007.jpg
    657,3 KB · Aufrufe: 3
Zuletzt bearbeitet:

Midachs

New member
19 Oktober 2021
2
Hallo Ole,
seit kurzem füttere ich mein 6m mit einem Gerät namens Velotor. Je nach Fahrweise erziele ich deutlich über 1A Ladestrom. Damit betreibe ich Komoot mit dauerhaft eingeschalteter Hintergrundbeleuchtung. Über einen separaten Anschluss kann man simultan die Fahrradbeleuchtung betreiben. Läuft seit mehreren Wochen problemlos…

Viele Grüße,
Michael
 

ideur

Beta Tester
9 März 2020
11
Basel Land Schweiz
Hallo Midachs - Michael --> Okt.19.21
Darf Ich fragen,mit was für einem Dynamo das funktioniert oder hat das was mit E-Pike zu tun dann hat es in diesem fall keinen sinn zu antworten. Vielen dank
 

Joerg83

Beta Tester
27 November 2018
11
Soweit ich weiß hat das 6m einen Laderegler drin der sowieso keine 3A durchlässt, wäre also nicht das Problem. Aber wahrscheinlich muss man sich dann jedes Mal aussuchen, ob man mit Licht oder Handyladung fährt, gerade wenn man halbwegs vernünftiges Licht hat. Man hätte gerade mal weniger als 4W zur Verfügung , wenn man 10W fürs Handy braucht (Verluste), also vorne ne 2,5W LED Funzel und hinten 1W und das finde ich schon knapp bemessen