Anforderungen an ein Smartphone und den Hersteller

FORC3

Member
Jun 15, 2018
10
Gerät(e) / Device(s)
Keines / None
Moin zusammen!

Ich beobachte Shift nun schon seit einiger Weile und habe die Ankündigung des 6MQ als Motivation genommen eventuell auf ein Gerät von Shift umzusteigen.

Da ich in der Vergangenheit ausschließlich negative Erfahrungen mit SoC‘s von Mediatek gemacht habe, kam für mich kein bisheriges Shiftphone in Frage.

Dies ändert sich nun mit dem 6MQ. Da allerdings ein SoC noch lange nicht das einzige Kriterium für die Wahl eines Smartphones, sondern eher die Basis darstellt, möchte ich hier gerne meine Anforderungen an ein Smartphone und dessen Hersteller mit euch teilen.

Da sich meine Anforderungen sowohl an ein Gerät sowie den dahinter stehenden Hersteller richten, hoffe ich hier einen direkten Dialog mit Shift führen zu können.

Aus den folgenden Anforderungen ergeben sich natürlich auch einige Fragen. Einige dieser Fragen wurden entweder hier im Forum, in Interviews oder zum eher kleinen Teil in den FAQ‘s des Wikis beantwortet, aber sind nie wirklich gesammelt in einer Stelle zu finden. Hier würde ich gerne meine ersten Vorschläge zur Verbesserung einbringen.

1. Die FAQ‘s sollten hier massiv ausgebaut und benutzt werden. Jedes mal wenn ihr in einem Interview, hier im Forum, in „Sozialen“-Medien oder sonst wo mit einer neuen Frage zu einem eurer Produkte oder eurem Unternehmen konfrontiert seht solltet ihr diese in die FAQ‘s aufnehmen. Das hilft zum einen jedem neuen/potenziellen Kunden ein besseres Gefühl und Verständniss für euch zu geben, außerdem spart ihr für die Zukunft wertvolle Zeit für Entwicklung indem ihr auf die FAQ‘s verweisen könnt anstatt euch wiederholen zu müssen.
2. Die FAQ‘s müssen präsenter platziert (Startseite von www.shiftphones.com) und benutzt werden. Derzeit sind die FAQ‘s und das Forum sehr verschachtelt versteckt und umständlich zu finden und zu benutzen.
3. Die FAQ‘s sollten interaktiver werden und den Benutzer/Kunden mit einbinden. Benutzer sollten selbst Fragen stellen können und ggf. auch bereits gestellte Fragen upvoten und kommentieren können.

Auf folgenden Punkten liegt außerdem mein Fokus: FOSS(Free and Open Source Software), digitale Selbstverteidigung, Datenschutz, Custom-Roms, Datenkrakenfreiheit(GoogleFrei etc.), Faire Produkte, Sicherheit (bzgl. Updates), Freiheit.




Anforderungen an ein Smartphone:
• Modulares Design
• Leicht, einfach und nachhaltig zu öffnen und zu reparieren (Nur eine Art von Schrauben im ganzen Gerät und so wenig Klebstoff wie möglich)
• Rohstoffe und Bauteile des Gerätes sollten wiederverwertbar oder kompostierbar sein.
• Trotzdem ansprechendes Design. (Negativbeispiel Fairphone)
• Robustes Design das auch Stürze gut aushält (Beispiel Lenovo Laptops oder Samsung Active Modelle)
• Kann in Zukunft durch aktuellere Module (zb Kamera) Nachgrüstet werden
• Bloatwarefreies und googlefreies Vanilla-Android (Google-Dienste bei Bedarf nachflashbar)
• LineageOS-Support/Custom-ROM-Support (SailfishOS-Support/Linux-Support nice to have) *Entwickler werden untertützt aber keine Builds von Shift selbst *Link2
• Custom-Recovery-Support (zB. TWRP) *Entwickler werden untertützt aber keine Builds von Shift selbst
• MicroG-Support
• Flasherlaubnis (kein Garantieverlust durch Root, Entsperrte Bootloader)
• Open Source SoC (notlösung mit guten Treiber Support zB. Qualcomm für offene Betriebssysteme) Interesse an open source SoC besteht,leider keiner verfügbar
• Langzeitupdates des OS. Bin auch gerne bereit nach 3-4 kostenfreien Major-Updates durch Crowdfunding für weitere OS-Updates zu bezahlen.
• Wechselbarer Akku mit großer Kapazität für 2-3 Tage durchschnittliche Benutzung.
• Robuster und langlebiger dedizierter 3,5 Klinkenanschluss
• Robuster USB 3.0 Typ-C Anschluss mit USB-Otg und MHL-Support
• Flacher Bildschirm ohne Edges(zb. S7) oder gewölbten Kanten für bessere Stabilität und gutem Panzerglas-Support.
• Dual-Sim Support + dediziertem MicroSD-KartenSlot (bis zu 2TB)
• Aktuelle WIFI, Bluetooth, GPS und NFC-Technik
• Bildschirmdiagonale von ca. 5,1 bis max. 5,7 Zoll
• Komplett deaktivierbarer und nur optional nutzbarer Fingerabdrucksensor
• Wasserdicht und Staubdicht (Zertifizierung mit Schutzklasse IP68)
• Induktives Laden durch Qi
• Fast Charging-Support
• Niedriger SAR-Wert (zB. 0,278 W/kg)
• Min. 4GB Ram
• Min. 64GB Besser 128GB Interner Speicher
• Garantierte Verfügbarkeit von Ersatzteilen (10 Jahre?)
• Optischer Bildstabilisator (auf technischem Niveau von iPhone X und Galaxy S9 etc.)
• Double Tap to wake funktion (optional deaktivierbar)
• Geräteverschlüsselung by default, Support für SDKarten-Verschlüsselung.
• Alle Sensoren, und Schnittstellen sollten reibungslos funktionieren (Bsp. Annäherungssensor etc.)
• Gewährleistung 2 Jahre und min. 1-jährige Garantie
• Support für GPS, A-GPS, Glonass, Galileo (Beidou nice to have) zur Standortbestimmung.

Anforderungen an dessen Hersteller:
• Entwicklung und Betreuung der LineageOS-Images
• Entwicklung und betreung des Custom-Recoveries(zB. TWRP)
• Hersteller Tracked und Überwacht micht nicht und sammelt keine unnötigen Daten von mir
• Gerätepfand
• Updateaktionen (Tausch von altem Gerät gegen Aktuelles mit Preisnachlass)
• Statusseite über Verfügbarkeit von Ersatzteilen und wann diese eingestellt werden und nicht mehr offiziell verfügbar sind. Email an alle Kunden eines Gerätes vor Produktionsende der Ersatzteile.

Daraus ergeben sich folgende Fragen an Shift für mich:
• Wie viele Jahre beträgt der geplante Produktlebenszyklus eines Shiftphones? (Beispiel hier: 6MQ)
• Wie viele Major-Android-Updates hat ein Shiftphone zu erwarten? (Beispiel hier: 6MQ)
• Wie lange soll es Ersatzteile seitens Shift für die Phones geben? (Beispiel hier: 6MQ)
• In welchen Abständen (Wochen/Monaten) werden Sicherheitsupdates verteilt?
• Wie viele Jahre hat ein Shiftphone (Beispiel hier: 6MQ) an Sicherheitsupdates zu erwarten?
• Ist Shift für die Bereitstellung neuer Android Versionen auf den Hersteller des SoC‘s angewiesen (Beispiel hier: Qualcomm)?
• Sind Updates von Modulen wie zB der Kameras für die Zukunft geplant? (Beispiel hier: 6MQ) Oder müssen hierfür neue Gerät gekauft werden?
• Ist die Verbesserung der aktuell schlechten Qualität der Kameras durch Softwareupdates geplant? (Beispiel hier: 6MQ)
• Liegt der Fokus stärker auf Bindung an Google-Services oder auf einem Googlefreien Gerät mit Opt-in-option zu Google-Services?
• Ist in Zukunft gelpant die Geräte mit mehr Bloatware auszustatten um mehr Umsatz generieren? (IST NICHT GEPLANT!)
• Ist eine Zertifizierung mit Schutzklassen wie zb IP68 für Zukunfte Geräte gelpant? (Post-6MQ-Era)
• Wenn ihr euch keine „persönlichen Gewinne“ entnehmt, bedeuted dies dass ihr für Lau arbeitet? Falls ja, wie bestreitet ihr euern Lebensunterhalt, und wie soll das für die Zukunft auf lange Zeit funktionieren?
• Von wie vielen Leuten wird ShiftOS und Eure Android-Sparte entwickelt?
• Ist ShiftOS open source mit public repositories zum helfen?

Legende: Schwarz=Unbeantwortet/Unklar Grün=Ja/Verfügbar/Positiv Rot=Nein/Nicht geplant/Negativ Orange=Teilweise beantwortet/explizitere Antwort erwünscht/teilweise untersütz Lila=Geplant/Zukunft

Ich würde mich freuen wenn offizielle Shift-Angestellte oder die Führung auf die obigen Punkte zu „Anforderungen an ein Smartphone“ „Anforderungen an dessen Hersteller“ und „Fragen an Shift“ eingehen könnten. Ich werde dann die Antworten auf die einzelnen Punkte verlinken und farbig markieren.

Dieser Thread soll nicht nur auf ein Produkt (6MQ) begrenzt sein und außerdem als Inspiration für die Zukunft gelten. Bitte beteiligt euch, und schreibt mir welche Punkte hier eurer Meinung nach noch fehlen, ich habe sicher einige Kriterien und Punkte vergessen. Ich update dann den Hauptpost.

Ich hoffe nach einer langen Odyssee an Herstellern von HP > Apple > Samsung > Google > LG > und letztlich BQ, in Shift endlich eine neue Heimat zu finden.

Danke für eure Zeit und Aufmerksamkeit
Gruß FORC3
 
Last edited:

unknown user

Beta Tester
Jun 8, 2018
74
Gerät(e) / Device(s)
SHIFT6m
Hallo,
dem kann ich mich nur noch anschließen. Der Preis ist einen sehr aktuellen Prozessor vorausgesetzt dafür fast egal. Die 3,5 er klinke finde ich nicht ganz so wichtig. Ersatzweise wäre es dann aber nett wenn es eine Lösung für den Radio Empfang ohne Kopfhörer geben würde. Das ist allerdings auch nur ein nice to have

LG

Falko
 

Ren

Beta Tester
Jun 8, 2018
9
Gerät(e) / Device(s)
SHIFT6m
Hi,
erst mal thanks @FORC3, dass ist genau die Sorte von thread auf die ich gewartet habe!

@Shiftphones:
Ich verstehe dass Ihr wahrscheinlich nicht sofort Antworten zu den vom OP gestellten Fragen posten könnt.
Wichtig würde ich finden, dass man einfach kurz ein Statement zu der generelle Idee vom OP schreibt. Einfach um diesem thread mehr Gewicht zu geben, damit er nicht gleich wieder in der Versenkung verschwindet.

[Edit:
In disem thread GPS, A-GPS, GLONASS, GALILEO??? wurde heute nach der Verfügbarkeit von den Ortungsdiensten GOLNASS und Galileo gefragt (steht so auch in der Produktbeschreibung des 6m und 6mq).
Insbesondere Galileo würde mich sehr interessieren.
@FORC3: Vielleicht ist dass ja ne weitere Frage wert. ]

In freudiger Hoffnung auf die Beantwortung der Fragen ;-P

Ren
 
Last edited:
  • Like
Reactions: FORC3

amartinz

ShiftOS Developer
ShiftOS Developer
SHIFT Staff
Mar 19, 2018
538
24
Wolfsberg, Austria
Ich kann nicht alles beantwortet, da ich entweder nicht qualifiziert zum Anworten bin oder mir die Zeit fehlt :D

Als schnelle Rückmeldung für ein paar Sachen (längere Antworten werf ich in einen Spoiler, draufklicken um ihn sichtbar zu machen):


JA - Bloatwarefreies und googlefreies Vanilla-Android (Google-Dienste bei Bedarf nachflashbar)


JA (liegt aber nicht an uns) - LineageOS-Support/Custom-ROM-Support (SailfishOS-Support/Linux-Support nice to have)
Also wir supporten wie es uns möglich ist, mit Hardware und Wissen.
Ich hab auch viele Freunde bei Lineage, da ich seit 2011 custom roms entwickel sowie bei Lineage Maintainer war / bin.
Also wir wollen es, ABER wir können nichts garantieren, da das nicht in unser Gebiet fällt.
Es bliebt Lineage sowie den freiwilligen Entwicklern von Lineage überlassen, ob was kommt.

Wir sehen "Alternative Software Flashen" auch nicht als Garantieverfall, solang die alternative Software eben die Hardware nicht beschädigt (wie zb durch Übertaken).
Zusammengefasst: Wir wollen, können aber nichts garantieren, da nicht wir die custom roms entwickeln.
Wir verschließen uns aber auch nicht und helfen anderen Entwicklern aus, wenn sie Hilfe brauchen.


JA (aber liegt nicht an uns, siehe Custom Rom Antwort oben) - Custom-Recovery-Support (zB. TWRP)
Wir haben da sogar schon mitgedacht und beim Partitionieren des Gerätes extra Platz für eine 50 MB große Recovery Partition gelassen (obwohl A/B keine vorschreibt), damit es leichter geht Recoveries zu flashen und nicht immer A unb B Boot Slots überschreiben und wiederherstellen muss.

Unterstützung dafür hängt wie bei den Custom Roms eben von der Community ab.


Teilweise - MicroG-Support - Ich schau mir an, ob das gut realisierbar ist für die L (Googlefreie) Version, ohne Sicherheitslücken aufzumachen.


JA - Flasherlaubnis (kein Garantieverlust durch Root, Entsperrte Bootloader) - Solange Softwareänderungen keine Hardware beschädigen.


Teilweise, eher Nein - Open Source SoC (notlösung mit guten Treiber Support zB. Qualcomm für offene Betriebssysteme)
MTK ist sehr verschlossen (wenn man deren Code sieht, merkt man auch warum).
Wir bieten aber auch (wie beim 6mq eben) Qualcomm SoCs an, welche ein bisschen quelloffener sind aber auch bei den essentiallen Teilen verschlossen (Adreno Treiber etc).

Was Qualcomm open sourced, findet man im Code Aurora Forum (https://source.codeaurora.org/quic/la/)

Es gibt zurzeit keinen 100% quelloffenen SoC den wir nutzen könnten.
Heißt, es wäre schön sowas zu haben, wird aber leider in naher Zukunft nicht möglich sein.


Teilweise - Langzeitupdates des OS
Wir wollen so lange Updates liefern, wie es uns möglich ist.
Größere Updates (z.B.: Nougat -> Oreo -> P -> ...) -> so lange der SoC Hersteller den unterstützt und es uns möglich ist, ohne SoC Hersteller Unterstützung zu upgraden.
Security Updates -> So lange Android Security Bulletins dafür rausbringt
Fehlerbehebungen -> Solange wie möglich.


JA - Komplett deaktivierbarer und nur optional nutzbarer Fingerabdrucksensor
Solange keine Fingerprints eingescannt werden, macht er auch nichts.
Heißt: Jemand will den Fingerprint Sensor nicht nutzen -> Einfach keine Fingerabdrücke in Einstellungen etc einscannen lassen.

Der Fingerprint Sensor macht von alleine nichts.
Falls Fingerabdrücke angelegt werden, werden die im TEE (Trusted Execution Environment https://de.wikipedia.org/wiki/Trusted_Execution_Environment) gespeichert, wo nichts anderes Zugriff darauf hat.

Sowieso wird mit den Daten auch nichts angestellt, wir schicken sie nirgends hin oder sonst was.


JA - Fast Charging-Support
SHIFT6m -> Pump Express 2.0 Plus
SHIFT6mq -> Qualcomm Quick Charge

Wir probieren auch "generischen Power Delivery" Support einzubauen, wo es möglich ist


Wird nachgeliefert per OTA - Double Tap to wake funktion


JA - Geräteverschlüsselung by default, Support für SDKarten-Verschlüsselung
Ist zb beim SHIFT6m standardmäßig verschlüsselt (FDE mit experimenteller FBE Unterstützung)
Wird auch bei zukünftigen Geräten kommen, da Verschlüsselung eine Anforderung ist.

SDKarten werden mit "Adoptable Storage" (https://source.android.com/devices/storage/adoptable) auch mitverschlüsselt.

When external storage media is adopted, it’s formatted and encrypted to only work with a single Android device at a time. Because the media is strongly tied to the Android device that adopted it, it can safely store both apps and private data for all users.


NEIN - Entwicklung und Betreuung der LineageOS-Images - Liegt an der Community


NEIN - Entwicklung und betreung des Custom-Recoveries(zB. TWRP) - Liegt an der Community


JA - Hersteller Tracked und Überwacht micht nicht und sammelt keine unnötigen Daten von mir
Wir sammeln anonymisierte Absturzberichte von System-Apps, damit wir sie beheben können und das System somit stabiler für alle machen können.
In zukünftigen OTA Updates baue ich auch eine Funktion ein, wo man das auch verhindern kann (Opt-Out) (hilft uns aber extrem weiter, wenn aktiviert :))

Sonst sammeln wir nichts und werden es auch nicht.
Um es jetzt schon zu verhindern, einfach die Domain "crashes.shift-gmbh.com" blockieren.

Beispiel für einen Absturzbericht: https://crashes.shift-gmbh.com/share/issue/32a89117308844a397fa73efecf269a1/
Es wird nur der Absturzbericht erfasst, keine persönlich identifizierbaren Sachen oder IMEIs etc.


NEIN - Ist in Zukunft gelpant die Geräte mit mehr Bloatware auszustatten um mehr Umsatz generieren?
Google erfordert gewisse Google Apps einzubauen, damit man das System eben mit Google Play, Google Services etc ausliefern kann.
Die müssen wir inkludieren.

Sonst haben wir auch zb: FDroid und TeamViewer QuickSupport vorinstalliert (auf der L Version kommt statt Google Chrome -> FireFox Klar) um dem User gewisse Dinge zu erleichtern.
Wenn diese Apps nicht benötigt werden, können sie deaktiviert werden.

Wir fügen nur extra Apps ein, die wir als sinnvoll erachten, aber nicht um Gewinne zu generieren oder Daten zu sammeln / zu verkaufen.
Sowas gibt es bei uns nicht und wird es auch nicht geben!

(Persönlich würde mich das auch extrem kränken, den User mit Bloatware auszubeuten zu wollen oder diverse "Hotel Apps" oder was-weiß-ich für einen Unsinn erzwungenermaßen zu installieren)


NEIN - Ist ShiftOS open source mit public repositories zum helfen?
Können wir nicht so richtig, da gewisse Änderungen eben lizenzrechtlich nicht veröffentlich werden dürfen bzw Intellectual Property von anderen beinhaltet (zb SoC Hersteller).

Ich schaue aber in Zukunft und bemühe mich auch daraum so viel open sourcen zu können wie möglich und vielleicht auch Patches von externen Freiwilligen (so wie bei Lineage) anzunehmen.

Zur Zeit ist das aber nicht möglich und ich kann nicht versprechen ob oder wann was kommt, also vorerst leider NEIN.

-----

btw, SHIFT6mq nicht qm ;)

SHIFT 6 m:
-) 6 - Zoll
-) m - modular


SHIFT 6 m q:
-) 6 - Zoll
-) m - modular
-) q - qualcomm
 
Last edited:

FORC3

Member
Jun 15, 2018
10
Gerät(e) / Device(s)
Keines / None
Hallo,
dem kann ich mich nur noch anschließen. Der Preis ist einen sehr aktuellen Prozessor vorausgesetzt dafür fast egal. Die 3,5 er klinke finde ich nicht ganz so wichtig. Ersatzweise wäre es dann aber nett wenn es eine Lösung für den Radio Empfang ohne Kopfhörer geben würde. Das ist allerdings auch nur ein nice to have

LG
Falko
Ich widerspreche hier in so ziemlich jedem Punkt.

  1. Der verzicht auf einen Klinkenanschluss macht nicht nur rein logisch, sondern auch ökologisch wenig Sinn. Selbst wenn du selber meinst/glaubst keine Klinke zu benötigen kann es doch in der Zukunft oder einem Szenario passieren dass du diesen Anschluss doch mal brauchst (zb auf einer Party, oder bei einem bekannten im Auto etc.) Die Klinke Stört niemanden,bringt aber gleichzeitig Vorteile. Wenn du Sie nicht brauchst, gut, dann benutze Bluetooth für deine Musik - aber so hat einfach jeder eine Möglichkeit für seinen Anwendungsfall. Die Klinke ist in diesem Fall analog zum Ladegerät zu sehen...fast jeder hat Kopfhörer mit Klinke zuhause liegen die er liebt oder benutzen kann. Den Klinkenanschluss weg zu lassen würde diese Kopfhörer obsolete machen und wir müssten alle "tolle" neue Bluetooth-Kopfhörer kaufen (die mit ihren nicht wechselbaren akkus wieder neue Probleme zum Thema Umweltverschmutzung mit sich bringen) - nicht wirklich nachhaltig. Außerdem macht es auch wenig sinn jemandem die Möglichkeit zu nehmen gleichzeitig sein Handy zu laden und Musik per Kabel zu hören.
  2. Der Preis ist hier absolut nicht "fast egal". Ich bin nicht bereit für ein Smartphone den Preis eines stationären PCs zu bezahlen. Preise wie bei einem iPhone X (1300€) sind einfach nur noch absurd! Aktueller Prozessor hin oder her, jeder hat für sich selbst Grenzen im Kopf die er bereit ist zu bezahlen. Meine sehen wie folgt aus:

    Fairtrade nachhaltiges Smartphone (Highend Klasse): max 500-550€
    Nicht Fairtrade Smartphone (Highend Klasse): max 300-350€
    Fairtrade nachhaltiges Smartphone (Highend Klasse) + Garantiertem Support für 10 Jahre: max 700-750€

    Mir ist in diesem Zusammenhang auch das Shift 6MQ (777€ regulärer Preis) zu teuer. Würde ich nicht den preorder Preis (654€) bekommen, würde ich das 6MQ nicht kaufen. Versteht mich nicht falsch, ich sage nicht dass dieses Produkt seinen Preis nicht wert wäre. Aber ich bin nicht bereit so viel für ein Smartphone zu bezahlen, wenn es im Regelfall nur 2 Jahre Hardware-und-Softwaresupport bekommt und danach wieder obsolet ist, weil ich keine Updates oder Ersatzteile mehr bekomme.
 

Genko5me

New member
Jul 12, 2018
1
Gerät(e) / Device(s)
Keines / None
Teilweise - Langzeitupdates des OS
Wir wollen so lange Updates liefern, wie es uns möglich ist.
Größere Updates (z.B.: Nougat -> Oreo -> P -> ...) -> so lange der SoC Hersteller den unterstützt und es uns möglich ist, ohne SoC Hersteller Unterstützung zu upgraden.
Security Updates -> So lange Android Security Bulletins dafür rausbringt
Fehlerbehebungen -> Solange wie möglich.
Gilt das auch für das kommende 5me?
 

madigan

New member
Jul 16, 2018
3
Gerät(e) / Device(s)
SHIFT7+
@FORC3
Tolle Zusammenstellung- danke für die Arbeit!
Vielleicht könntest du noch eine zusätzliche Farbe einführen? Der Punkt Bloatware ist ja laut deiner Legende dunkelrot markiert. Könnte vielleicht zu Verwirrungen führen..

Deine Ansichten über den Klinkenanschluss und den Preis teile ich.

@amartinz
Toll, dass jetzt auch ein Developer im Forum aktiv ist- ich hoffe, dein Enthusiasmus verlässt dich nicht so schnell.. ;)
 

faird

Member
Sep 20, 2018
6
Gerät(e) / Device(s)
SHIFT6mq
Kann ich mich nur anschließen und noch hinzufügen, das hardware killswitches in zeiten von 5 minuten hacks und teils illegal verwendeten sting rays wirklich nötig sind.
Kamera, SIM, wifi, BT, usw. natürlich so weit möglich wenn nicht in der SoC-ke.
kameraschalter reichen mir eigentlich schon, wenn ich irgendwo hingehe wo ich tracking erwarte bleibt die mobilette eh daheim oder kriegt den akku rausgedreht.
 

docmcfly

Member
Oct 1, 2018
10
Gerät(e) / Device(s)
SHIFT6m
Aus leidvoller Erfahrung möchte ich den Punkt Wasserdichtigkeit höher bewerten. Auch wenn das echt eine Herausforderung ist: modular + wasserdicht. Da müsste man sehr kreativ sein.

Beim Preis möchte ich mich den Thread-Eröffner anschliessen. IMHO sind wir bei vielen Produkten preislich sehr verwöhnt, weil wird uns daran gewöhnt haben, dass nicht wirklich alle Kosten eingepreist sind. Wenn man wirklich alle Kosten integriert, würde alle Handys min. 10 Jahr Support haben und alle wären modular. ;)
 

Adler

Active member
Aug 12, 2018
114
KA, Dtl.
Gerät(e) / Device(s)
SHIFT5me
[...]

Anforderungen an ein Smartphone:
• Wechselbarer Akku mit großer Kapazität für 2-3 Tage durchschnittliche Benutzung
• Bildschirmdiagonale von ca. 5,1 bis max. 5,7 Zoll
[...]

Ich muss hierzu mal sagen, dass mir ein umso kleinerer Bildschirm wichtig ist!
Ca. 4 Zoll! Besser für Hand, Mitnahme u.v.m.
Und damit würde auch der Preis ja wiederum sinken, denn der Bildschirm ist ja glaub ich mit das teuerste und verbraucht noch dazu am meisten Akku.
Ich hatte schon (vor mehreren Monaten) Kontakt mit SHIFT, ob es des mal noch gibt ist unklar aber sie wollen es versuchen! Danke! Weiter so!

LG überflieger Adler ;)
 

Klajo

New member
Jun 19, 2019
1
Gerät(e) / Device(s)
Keines / None
Ich fände sowohl induktive Qi-Ladung als auch Wasserdichtigkeit (auch wenn letzteres bei modularen Smartphones bestimmt nicht einfach ist) in puncto Nachhaltigkeit auch wichtig, da sowohl die begrenzten Steckzyklen der USB-Buchse als auch Wasserschaden zumindest in meinem Umfeld häufige Ursachen dafür sind, dass das Smartphone kaputt geht.
 
  • Like
Reactions: casio123