Schlechte Kamera

caribu

Original poster
Alpha Tester
26 Oktober 2020
9
Hallo,

die Kamera des 6mq ist so schlecht. Ich schaffe es nicht ein scharfes Foto hinzukriegen. An der Hardware dürfte es ja nicht liegen. Wird irgendwann mal an einer Optimierung gearbeitet? Ich warte nun schon lange, dass sich was ändert.
 
HYPER_20210802_192647_null.jpgDas die Kamera keine Studio Qualität hat ist schön war. Ich fotografiere mit meinem Nikon Equipment wenn ich "spezielle" Bilder machen möchte. Aber für solche Schnappschüsse nutze ich immer das mq und ich finde die Qualität absolut in Ordnung. Ich kann hier keine Unschärfen erkennen - zumindest nicht mit dem bloßen Auge.
Ja ich gebe zu ich nutze nicht die Kamera App das das Shift mitliefert. Aber da gibt es ja alternativen und an der App wird kontinuierlich weitergearbeit. So lange diese aber noch nicht deine Wunschergebnisse erfüllt weiche auf eine andere App aus.
Ich habe übrigen bei fast allen meinen Handy eine alternative App genutzt, weil jeder Nutzer andere Schwerpunkte beim Fotografieren hat.
 
Hallo,

die Kamera des 6mq ist so schlecht. Ich schaffe es nicht ein scharfes Foto hinzukriegen. An der Hardware dürfte es ja nicht liegen. Wird irgendwann mal an einer Optimierung gearbeitet? Ich warte nun schon lange, dass sich was ändert.
Also ich muss dem leider zustimmen. So schön das 6mq auch ist und so toll der Gedanke der Nachhaltigkeit, ärgert es mich trotzdem zunehmend, überhaupt zu versuchen, mit dem 6mq Fotos aufzunehmen. Ich brauche es aber nun mal gelegentlich für einen Schnappschuss, für Fotos von Verauchsaufbauten (beruflich) - und eigentlich habe ich immer sehr gern und auch viel mit meinen früheren Sony-Smartphones fotografiert.

Dass die Kamera nicht die Qualität und den Komfort eines Xperia Z5 haben wird, habe ich bereits vor dem Kauf vermutet - schon allein weil mit dem fehlenden Hardware-Auslöser-Button einfach eine gewisse Funktionalität wegfallen muss. Aber ich habe bisher so wenige akzeptable, geschweige denn gute Fotos mit dem Shift aufnehmen können, dass mir schon die Lust vergeht, es überhaupt zu versuchen. Wenn man das Gerät überhaupt mal dazu überreden kann, ein Foto aufzunehmen (ganz häufig wird einfach gar nicht ausgelöst, da das Gerät offenbar ein "zu starkes Wackeln" wahrnimmt, wenn man es ohne Stativ verwendet), dann braucht es ewig zum Fokussieren und dann nochmal ewig zum Auslösen. Ein bewegliches Objekt wie meine Katzen kann man damit nicht erfassen. Und selbst bei Landschaftsfotos passiert es oft, dass nicht richtig scharf gestellt wird - oder dass Fotos trotz Animation gar nicht gespeichert werden.

Hinweis: Ich vermische hier Effekte aus der Shift-Kamera-App und aus Manual Cam. Aber dass man überhaupt eine Drittanbieter-App verwenden muss, weil die interne grundsätzlich schon mal für mich inakzeptable Fehler hat (wie dass man keinerlei optisches Feedback bekommt, wenn man ein Foto aufnimmt) und die Qualität echt zu wünschen übrig lässt, ist mir schleierhaft - vor allem wenn die Kamera von Shift immer so hoch angepriesen wurde. Ich weiß, dass die finale Version der App noch aussteht - aber wenn diese nicht bald erscheint und dann nicht wirklich ein bisschen "vom Hocker reißt", wird meine Enttäuschung über die Kamera möglicherweise dauerhaft meinen Gesamteindruck vom 6mq und von Shift allgemein überschatten (beim 6m ist die Kamera ja nun auch nicht Bombe). Und ca. ein Jahr nach "Marktstart" sollte es doch wenigstens mal eine Info geben, ob überhaupt noch daran gearbeitet wird (oder ob Shift aufgegeben hat...) und wann ggf. mit einer finalen Version der App zu rechnen ist.

P.S.: Es tut mir leid, wenn das hier sehr negativ rüber kommt. Wie eingangs erwähnt, stehe ich hinter der Idee von Shift und ich habe auch schon mehrere Familienmitglieder "mit zu Shift geholt". Ich wollte an der Stelle aber mal meine Enttäuschung ausdrücken, die natürlich auch damit einher geht, dass ich anderen Shift empfehle und wenn es dann darum geht, wie die Kamera meines Shifts so ist, nur antworten kann, dass ich dazu keine Auskunft geben kann, weil es einfach noch keine brauchbare Software gibt. Das ist zugegebenermaßen etwas peinlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Aber es gibt hier im Forum Leute die sagen die Shift Kamera sei mindestens genauso gut wie die Kamera des IPhone 11. Ich bin da ganz deiner Meinung. Schnappschuss kann man vergessen, ich habe mich ebenfalls schon über die Shift Kamera ausgelassen, wurde hier deswegen aber ganz schön angegangen. Die Kamera wäre gar nicht schlecht, und die ist doch so toll. Erstaunt bin ich immer wieder über die Aussagen man soll sich doch eine Fremd-Kamera App z.B. OPEN Camera installieren. Dann hätte man ja auf die Hauseigene Kamera-App verzichten können. Da kommen dann die Daumen Hoch Likes, siehe den Post über deinem. Ich hör mal lieber wieder auf, sonst werde ich wieder ausgebuht;).
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo @gadda4 ,

wir arbeiten natürlich noch weiterhin an der Software, auch an einer neuen Kamera App wird gearbeitet!
Wenn du sagst, dass du Probleme mit dem Auslöser hast, vermute ich, dass du vielleicht eine ältere Software Version installiert hast. Das war nämlich ein Softwareproblem, welches wir mit dem aktuellen Update bereits behoben haben.

Überprüfe bitte, ob du die aktuellste Software auf deinem SHIFT6mq installiert hast. Öffne dazu die Einstellungen > System > Erweitert > Systemaktualisierung. Wird dir im oberen Bereich die Version ShiftOS 3.5 G vom 24.11.2021 angezeigt, ist dein System aktuell. Andernfalls tippe rechts oben auf den Aktualisierungspfeil, dann sollte dir im unteren Bereich das Update zum Download angeboten werden. Lade es herunter und installiere es.

Solltest du das aktuelle Update bereits installiert haben, melde dich bitte über unser Kontaktformular bei uns damit wir der Sache auf den Grund gehen können. :)
 
Tut mir leid, aber die Qualität der Kamera ist bei weitem nicht vergleichbar mit der eines iPhone, da muss man ganz ehrlich sein. Die Kamera ist schlecht, dass muss man einfach sagen. Jede Kamera der Handys meiner Freunde ist besser. Ich ärgere mich regelmäßig über beide Kameras. Macht einfach keine Freude mit dem Handy zu fotografieren, so sehr ich das Konzept auch mag, wirklich. Aber das ist echt die Sollbruchstelle des Geräts. Wenn ich Selfies/Videos (Sport) machen möchte, muss ich ständig nochmal drauf drücken damit er richtig scharf stellt (wenn überhaupt) und ständig ist es überbelichtet, dann muss ich nochmal und nochmal drauf drücken. In Videos gibt es Artefakte. Manchmal löst sie auch einfach nicht aus, sooft ich auch drauf drücke oder erst nach 5sek (wenn überhaupt) - und das macht dann einfach keinen Spaß. Ausschnitten aus Büchern abfotografieren ist auch schwierig. Sobald die Lichtverhältnisse nicht perfekt sind, wird das Foto so, dass es zum Lesen nicht ausreicht und man die Fotos neu macht obwohl man einfach nur eben was fotografieren und jemanden schicken möchte.
Benutze OpenCamera. Mit einer anderen App HedgeCam2 die ich seit gestern teste scheint es so, dass man sorgenfreier Fotos machen kann.. Aber wie gesagt, bei aller Liebe, die Kamera ist mit wohlwollen ausreichend, aber ehrlicherweise tendenziell mangelhaft. Also man kommt schon irgendwie klar, aber Begeisterung ist anders.


Update: OpenCamera hat bei mir nicht gut funktioniert. Vielleicht auch falsche Einstellungen. Auf dieser App basiert mein Erfahrungsbericht. Mit HedgeCam2 ist es auf jeden fall besser. Teste auch Nikita GCam
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich war anfangs auch enttäuscht über die angepriesene Kamera. Ich muss mich aber korrigieren und bin nun sehr glücklich seit ich eine andere App nutze. Open Camera und Hedge Camera hatten schon Vorteile gebracht. Aber mit der Nikita GCam bin ich sehr glücklich. Liegt also sehr stark an der App und weniger an der Kamera.


Das Einrichten hat mich etwas Zeit gekostet. Es ist daher leider noch nicht so benutzerfreundlich. Aber nun wo alles eingestellt ist, ist es ein super Übergang zu einer hoffentlich noch besseren SHIFT App, welche mind. dieses Level, wenn nicht noch mehr rausholen sollte.

Bokeh effekt, panorama, 360°, Zeitraffer und sehr toller Nachtmodus sind mit dabei!
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo,

gibt es hierzu Neuigkeiten? Ich möchte ein paar Gedanken beitragen:

Sicherlich hat ein jeder unterschiedliche Szenarien, Ansprüche und Vorstellungen - aus meiner Sicht sollte eine Standard-App Minimalanforderungen erfüllen. Die Streitereien über "toll" oder "nicht toll" sind wenig hilfreich - den Frust sollte man nachempfinden können - beim Schildern der Probleme auf das Konstruktive achten. Wer hier Frust äußert ist immerhin Nutzer des Geräts und damit der Sache verbunden - wer berichtet, möchte Verbesserungen erreichen, das dürfte wohl für alle - auch die bereits zufriedenen Nutzer - gelten. Abgesehen davon ist die Kamera einer Smartphones ein großes Kaufargument. Also vielleicht sollten wir mehr darüber nachdenken _was_ sich _wie_ verbessern lässt, und wie Nutzer mit Erfahrungsberichten und Fehlerbeschreibungen dazu beitragen können.

## Persönliche Erfahrung

Ich persönlich saß neulich mehrere Minuten daran, um eine Seite aus einem Buch abzufotografieren. Es war dabei nicht möglich auszulösen. Das Bild war vollständig unscharf - der Autofocus ist am Anfang, wenn die App geöffnet wird, kurz passend, verschiebt sich dann und probiert dann gar nicht mehr zu fokussieren. Mehrfaches Schließen, öffnen der App erst im passenden Abstand und viel herum spielen - ab und zu (!) war es möglich, ein halbwegs scharfes Bild zu erstellen.

In so einer Situation geht es nicht um Vergleiche, Qualitätsunterschiede etc. Es geht um die grundlegende Funktion eines Fotos, auszulösen.

## Lösungsansatz

Offensichtlich ist die Implementierung des Autofocus hier fehlerhaft und eine Kamera, die nicht auslöst, nicht funktional. Vielleicht wurde es nicht für den Anwendungsfall "Scannen" getestet. Mein Lösungsansatz wäre eigentlich recht simpel, für solche Fälle wenigstens einen manuellen Fokus zu ermöglichen. Das ist ein Wert, den man durch einen Regler einstellen könnte.

Möglicherweise lässt sich auf ein "Scannen" Modus entwickeln, der die möglichen Werte des Autofocus / der Brennweite deutlich auf den Nahbereich begrenzt?


Aktuellstes OS ist drauf - die L Version. (SHIFT6MQ.SOS.3.10.L.20231025)


Ich bin neu hier und habe noch nicht den Überblick: Gibt es ein offenes Issue-Tracking für technischere Problemreporte und die Entwicklung der Firmware? Kann man die Software mit verschiedenen Einstellungen testen?
 
Im Gegensatz zu fairphone bringt shift kein neues Kamera Modul raus. Kannst nur auf Android 13 hoffen.
Gerade in der Dämmerung machen die Fairphones 3+ und 4 von meinen Söhnen deutlich bessere Bilder.
 
@fragensteller_ Hast du schon mal OpenCamera oder ein GCamMod fürs 6mq ausprobiert? Die bringen deutlich bessere Ergebnisse. Ansonsten musst du wohl auf Android 13 warten, wie Frank00x schon geschrieben hat.
 
hm, dieses problem, welches fragensteller beschreibt, kenne ich auch,

allerdings auch vom Fairphone 4 meiner frau, vom samsung meines vaters, von meinem 6mq und von meinem samsung s5 mini - ist also nicht ein reines 6mq problem...
 
Sicher gibt es ähnliche Probleme auch bei anderen Anbietern. Die Frage ist doch nur: inwieweit arbeitet shift nach der ersten Vorstellung auf dem Markt an den immer wieder geschilderten Problem (Softwareentwicklung o.ä.) - oder heisst es dann, aus den Augen aus dem Sinn... :unsure:
 
Vielen Dank für die ganzen Rückmeldungen. Inzwischen habe ich etwas mehr ausprobiert und ein paar Update Videos von Shift gesehen. In der Tat scheint es ja Bugs in der Kamera-Firmware zu geben, die annähernd behoben sind - also erwarte ich mal ein stabileres Verhalten unter Android 13.

Ich hab verschiedene Apps noch ausprobiert, was zufriedenstellendes mit manuellem Fokus hab ich da nicht gefunden, aber Libre Camera aus F-Droid (hat u.a. "Gesperrter Fokus", auch wenn ich noch nicht genau weiß, wie das zu verwenden ist) und eins was Camera heißt aus dem Aurora Store. Bei beiden scheint der Autofokus besser zu reagieren - mal sehen.

Die Kamera meines 9 Jahre alten iPhone 6s ist im Vergleich leider überragend und absolut zuverlässig. Da im Video zum Shiftphone 8 gesagt wird, dass die Kamera absolut hohe Priorität hat und auch sehr viel Geld schluckt, hoffe ich wirklich, dass das mit Android 13 dann behoben ist.
 
  • Like
Reaktionen: LuBo
Allerdings konnte ich die "Libre Camera" nicht als Standardkamera verwenden.

Es scheint, als habe diese - anders als die "Systemkamera" - keine Berechtigung, vom Gesperrten Bildschirm aus zu operieren.

Auch habe ich sehr lange (über mehrere Tage verteilt) suchen müssen, um die Kamera als Standardkamera wieder zu entfernen. Denn unter "Standardapps" ist die Kamera keine Kategorie.


Was ich an dem Updateprozess mit der Zertifizierung sehr frustrierend find, ist dass man keine inkrementellen Verbesserungen bekommt - es sind ja ganze Bereiche komplett fertig und alles alles ist blockiert, weil eine Sache fehlt, bevor die Zertifizierung angestoßen wird. Das ist kein gutes Modell. Stück für Stück Verbesserungen einpflegen und verteilen wäre wünschenswert.

Oder vielleicht ein Weg an der Zertifizierung vorbei (a l a nightly), oder gibt's das alles schon, halbwegs stabil?
 
Oder vielleicht ein Weg an der Zertifizierung vorbei (a l a nightly), oder gibt's das alles schon, halbwegs stabil?
Klar gibt es Betas (in Forum-Einstellungen zum Betaprojekt anmelden, dann die neueste Beta (Android 13) runterladen). Nur wie bei allen anderen Herstellern (auch Google) auch ist dann mangels fertiges Zertifizieren das Banking und Google Pay eingeschränkt verfügbar.
Es scheint, als habe diese - anders als die "Systemkamera" - keine Berechtigung, vom Gesperrten Bildschirm aus zu operieren.
Welche Apps vom gesperrten Bildschirm aus operieren sollen, kannst du unter Sperrbildschirm > App-Shortcuts (womöglich heißt es bei dir anders) festlegen. Das hat ja aber auch rein gar nichts mit deinen Standardapps zu tun. Du könntest auch deinen Browser und dein liebstes soziales Netzwerk als Shortcut auswählen. Oder es ganz nachlassen.
Auch habe ich sehr lange (über mehrere Tage verteilt) suchen müssen, um die Kamera als Standardkamera wieder zu entfernen. Denn unter "Standardapps" ist die Kamera keine Kategorie.
Stimmt. Du solltest aber über „App“ > eine der Kameraapps > „Festlegen als Standard“/„Standardwerte“ die Standardwerte umstellen oder löschen können.
 
Zuletzt bearbeitet:
Vielen Dank für die Antwort. Verstehe, da ich bisher keine Banking (oder ähnliche) Apps auf dem 6mq nutze, wäre die fehlende Zertifizierung für mich tatsächlich keine Einschränkung - Danke für die Erklärung.

Den Sperrbildschirm Menüpunkt kann ich nicht finden. (Nutze die Degoogled OS Version). Unter "Sicherheit > Displaysperre" gibt es keine entsprechenden Optionen. Ich hätte auch gedacht, dass die "Standard-Kamera" diese Berechtigung automatisch hat, oder zumindest danach fragt.

Zu den Standardapps: Es ist ein bisschen umständlich, wissen zu müssen, welche App als Standard gewählt ist - dazu gibt es ja gerade "Einstellungen > Apps > Standard-Apps", nur dass dort nur "Browser, SMS, Start und Telefon"-App hinterlegt sind, obwohl es wohl im System deutlich mehr Standardsapps gibt.

Gerade finde ich auch nicht mal mehr, wie ich eine andere Kaemra-App als neuen Standard setze - ich glaube das wurde ich nur beim Initialen öffnen nach dem Installieren gefragt.
 
Noch ein Nachtrag ontopic:

Kürzlich hatte ich die Situation, dass keine einzige meiner Kamera-Apps auslösen konnte. Das Scharfstellen war dieses Mal kein Problem, das Bild war wunderbar scharf und ich hätte gerne genau das Bild, das ich auf dem Display sehe, gespeichert. Aber keine Chance. Keine der Apps speicherte beim Auslösen ab.


Was mir zudem auffällt: Die Bilder sind sehr oft verwackelt, durch das Betätigen des Auslösers. Ich denke, die meisten Apps speichern nach dem Auslösen tatsächlich ein Bild, das kurz vor dem Auslösen bei minimaler Bewegung des Gerätes aufgenommen wurde und das halte ich auch für sehr sinnvoll. Wird es das mit dem Update geben?
 
Hast du die aktuelle Softwareversion auf deinem SHIFT6mq installiert?
Speicherst du die Fotos vielleicht auf eine SD Karte? Wenn ja, wähle in der Kameraapp bitte einmal aus, dass die Fotos auf dem SHIFT gespeichert werden sollen (über die drei Balken oben links, dann oben rechts auf das Zahnrad - Storage - Phone).

Wenn das nicht hilft, probiere auch eine andere Kamera-App aus (z. B. Open Camera). Reagiert der Auslöser mit dieser App?

Teste das Fotografieren auch bei Tag bei hellem Licht. In dunklen Umgebungen kann die Kamera ggf. keinen Fokuspunkt finden.

Auch kannst du ausprobieren, ob diese Änderungen in den Einstellungen weiterhilft:
1. Einstellungen der Kamera-App öffnen
2. Runter scrollen zu "Versionsinfo"
3. Mehrfach drauf tippen, um die Entwickleroptionen für die Kamera-App freizuschalten. (Alle Einstellungen, die innerhalb der Entwickleroptionen vorgenommen werden, sind eigenverantwortlich.)
4. Die Einstellungen erneut öffnen
5. Runter scrollen zu "Keine Auslöseverzögerung" und dort die Einstellung zu "Hardware ZSL" ändern.

Hilft auch das nicht, probiere bitte dieses Setting aus:

Deaktiviere in den Einstellungen der Kamera-App die Gesichtserkennung, den Countdowntimer, die kontiuiertliche Aufnahme, setze die Bildgröße auf 15,9MP, deaktiviere die Rote-Augen-Korrektur. Wechsel nun zur Kamera-App. Wähle über die 3 Balken den Modus "Kamera" aus. Deaktiviere nun noch den Blitz und teste die Kamera erneut.

Wir hatten überlegt, ob es möglich ist, das Kameramodul vom SHIFTphone 8 auch für das SHIFT6mq kompatibel zu machen. Dabei hätten wir allerdings Einbüßungen beri der Qualität des Kameramoduls machen müssen und das war daher keine Option für uns. Auch wenn wir es schön fänden auch für das SHIFT6mq ein neues, besseres Kameramodul anzubieten. Aktuell ist das leider nicht möglich, dabei spielen einfach zu viele Faktoren eine Rolle, sodass das neue Modul passend ist.

Das Hauptziel der Modularität ist die Reparierbarkeit.

Wenn du dir eine bessere Kamera wünschst, ist vielleicht ein Hardwareupgrade auf unser SHIFTphone 8 eine Option für dich. Dabei gibst du dein SHIFT6mq in Zahlung und erhältst für einen individuellen günstigeren Preis unser SHIFTphone 8. Ein Angebot können wir dir auch jetzt schon berechnen. Melde dich gerne per Mail mit deiner Bestellnummer aus unserem Onlineshop oder alternativ einem Scan der Rechnung bei uns. Wir machen dir gerne ein unverbindliches Angebot.