Schnellladefunktion?

hc2

Member
Oct 10, 2019
8
Gerät(e) / Device(s)
SHIFT6m
Hallo Leute,

hat das 6m eigentlich ne Schnellladefunktion? Welches Ladegerät ist dann dafür das richtige? Wenn ichs an mein Samsung Ladegerät hänge, dauerts jedenfalls ziemlich langsam.
Vielen Dank & schönen Abend
Harald
 

blackcat

Beta Tester
Nov 22, 2018
741
Gerät(e) / Device(s)
SHIFT6m
Bei meinem Anker-Ladegerät ist das Shift (6m) in etwa eineinhalb Stunden mit der Schnelladebuchse geladen. Die Schnelladebuchse am Shift-Ladegerät ist leider nicht so schnell. Habe aber den Verdacht, dass das Gerät eine Macke hat.
 

Roever

Beta Tester
Jul 26, 2018
385
Gerät(e) / Device(s)
SHIFT6m
Bei meinem Anker-Ladegerät ist das Shift (6m) in etwa eineinhalb Stunden mit der Schnelladebuchse geladen. Die Schnelladebuchse am Shift-Ladegerät ist leider nicht so schnell. Habe aber den Verdacht, dass das Gerät eine Macke hat.
dito, hab leider am anker kein quickcharge, denke die erste charge der shiftladegeräte war nicht so bombe, aber da ich einne zweiten akku für notfälle hab ist das nicht so schlimm. in zwei stunden macht der quickcharge aber ziemlich sicher con 20->100%
 

hc2

Member
Oct 10, 2019
8
Gerät(e) / Device(s)
SHIFT6m
Mein Samsung quickcharge schafft das Galaxy S7 in max ner Stunde. Kann es sein, dass es nicht nur am Ladegerät liegt, sondern schon auch daran, ob das Shift schnellladen (softwaremäßig, akkumäßig...) überhaupt zuläßt?
 

Roever

Beta Tester
Jul 26, 2018
385
Gerät(e) / Device(s)
SHIFT6m
naja liegt ja auch am akku, das 6m sollte einen gut 1.5 x so großen akku haben wie das s7 wenn ich mal grob schätzen darf. aber ja, liegt auch an der software, das sollte aber kein problem sein.
 

Bussard

Beta Tester
May 5, 2019
49
Gerät(e) / Device(s)
Keines / None
Deine Ladestecker sollten immer das "PowerIQ"-Symbol haben. Dann klappt's auch. Völlig unabhängig von irgendwelchen Herstellern. Sonst wird jeder sein eigenes Ding drehen und sich nicht in die Karten schauen lassen.

Der Beschiss an dem ganzen USB-Humbufax ist, dass der C-Stecker mit USB 3.1 eingeführt wurde, aber eigentlich nichts mit USB 3.1 zu tun hat. Theoretisch steigt damit nur die übermittelbare elektrische Leistung auf 20 Volt und 5 Ampere für angeschlossene Geräte in beide Richtungen. Allerdings haben Mainboards und normale Ladestecker Schutzfunktionen, sodass nicht die volle elektrische Leistung übertragen wird. Das muss vorher beidseitig über die Protokolle per handshake mit dem Smartphone ausgehandelt werden. Und diese IQ-Stecker sind anscheinend per Mikroelektronikbauteile bis zu einer best. Leistungsgrenze abgeregelt, die sehr, sehr unterschiedlich sein kann, aber dann auch die vollen Watt an das Gerät übertragen kann.
Hab mich anfangs auch über die Dauer geärgert, bis ich dahinter kam. Jedoch ist Schnellladen eigentlich überhaupt nicht gut für diese Akkus...
PowerIQ.png
Ich habe nur Stecker von Anker. Das ist zwar auch alles China, aber die haben gute Qualität und einen guten Service.