Warum ich vom 5me enttäuscht bin...

Asperamanca

Member
Original poster
2 Mai 2020
26
Ich musste Anfang 2020 ein kaputt gegangenes Fairphone 2 ersetzen. Das shift5me habe ich hauptsächlich aus folgenden Gründen ausgewählt:
1) Es ist reparierbar
2) Es ist klein
3) Es hat zumindest kein steinaltes Betriebssystem (und Updates waren angekündigt)
4) Eine Google-freie Variante des Betriebssystems war angekündigt

Inzwischen hat sich Ernüchterung breit gemacht.
Ja, es ist reparierbar. Das konnte ich aufgrund eines defekten Touchscreens auch ausprobieren. Das Wechseln des Displays ist im Vergleich zum Fairphone 2 recht umständlich (5me: ca. 10 Minute, FP2: ca 1 Minute), aber es ist machbar.
Ja, es ist klein. Ich liebe das Gefühl, es in die Hosentasche zu stecken und zu vergessen, dass es da ist.

Trotzdem denke ich bereits nach 9 Monaten über ein neues Gerät nach
a) Der Speicher ist für meine Bedürfnisse zu klein. Zum Zeitpunkt, als ich dringend ein neues Gerät benötigte, war die 64 GB-Version auf unbestimmte Zeit nicht lieferbar, und 32 GB reichen einfach nicht.
b) Der Prozessor ist langsam. Und das macht sich leider auch bei vielen Webseiten bemerkbar (ich verwende keine aufwändigen Apps, von OSMand vielleicht abgesehen)
c) Die Kamera finde ich ziemlich schlecht
d) Die Hoffnung auf ein "offizielles" (nicht-beta) Google-freies Betriebssystem hat sich bis heute nicht erfüllt. Sorry, für Beta-testen habe ich mit einem Gerät, auf das ich täglich angewiesen bin, keine Zeit!
e) Selbst wichtige Security-Patches (z.B. CVE-2020-0449) werden nicht zügig ausgeliefert
f) Die Weiterentwicklung des Betriebssystems scheint überhaupt zu stocken (manchmal schau ich neidisch auf meine Frau, die ihr Fairphone 3 vor mir gekauft hat, und inzwischen auf Android 10 updaten kann)
g) Der Support antwortet manchmal wochenlang nicht auf Anfragen

Nachhaltigkeit sieht in meinen Augen anders aus. Schade!
 

blackcat

Alpha Tester
Beta Tester
22 November 2018
1.383
Der Prozessor ist der gleiche wie beim 6m, den würde ich nicht als langsam bezeichnen. Hast Du vielkeicht eine langsame Speickerkarte drin, die du als interne Speicherkarte formatiert hast? Dann sie mal hier nach:
... hast Du die Speicherkarte als interne Speicherkarte formatiert? Falls sie defekt ist, kann sie das gesamte System verlangsamen oder auch das Handy zum Absturz bringen, wenn Systemdateien in den defekten Bereichen abgespeichert sind. Formatiere sie als externe Speicherkarte, nachdem Du das Handy in den Werkszustand zurückgesetzt hast. Nehme sie anschließend raus. Wenn es nicht besser wird, frag mal in Falkenberg nach.
Vielleicht gibt es auch eine Upgrademöglichkeit vom 32 GB Speicher auf 64 GB (und von 3 auf 4 GB RAM). In Falkenberg nachfragen kostet nichts.
 
Zuletzt bearbeitet:

Asperamanca

Member
Original poster
2 Mai 2020
26
Ok, die Aussage "der Prozessor ist langsam" ist nicht akkurat. Ich würde eher sagen "das Gesamtsystem ist nur ausreichend schnell", was nach bisherigen Erfahrungen soviel heißt wie "in 2-3 Jahren ist vieles sehr zäh", weil eben z.B. Web-Entwickler sich an den Performance-Möglichkeiten der dann aktuellen Smartphones richten. Eine Leistungsreserve ist für Nachhaltigkeit doch wichtig.

Die Speicherkarte ist nicht als interne Speicherkarte formatiert, die sollte eigentlich nichts dazu beitragen.

Der Speicher ist laut FAQ fest verbaut, d.h. keine Chance auf ein Upgrade.
 

Asperamanca

Member
Original poster
2 Mai 2020
26
Support hat doch noch geantwortet, und CVE-2020-0449 wird im nächsten Update drinnen sein. Ein Punkt weniger auf der Kritikliste.
 

blackcat

Alpha Tester
Beta Tester
22 November 2018
1.383
Klar, die Weiterentwicklung geht immer weiter und ist oft für die neueste Hardware optimiert. Ob das jedoch eine starke Verlangsamung des gesamten System beeinträchtigt, konnte ich nicht beobachten. Ein Rücksetzen auf Werkseinstellungen könnte durchaus was bringen. Ich habe innerhalb von zwei Jahren drei Mal ein Factory Reset gemacht und keine Probleme mit der Geschwindigkeit gehabt. Dabei werden alle Daten gelöscht, v.a. der ganze versteckte Kram, der im Laufe der Zeit den Speicher zumüllt.

Du kannst erstmal auch den Cache jeder einzelnen App löschen: Einstellungen > Apps & Benachrichtigungen > App Info > dann für jede einzelne App: Speicher und Cache > Cache leeren. Vielleicht hilft das auch schon etwas.
 

jefla

Beta Tester
31 Oktober 2019
36
Hi Asperamanca, Deine Enttäuschung will ich nicht diskutieren. Doch meine Erfahrung ist eine andere: Das 5me meiner Frau und mein 6m laufen nicht rasant, aber durchaus flüssig. Wir nutzen beide seit einem Jahr die OS-L-Version. Ja, sie hat offiziell nur Beta-Status, doch beide Phones sind noch nie abgestürzt und laufen absolut stabil. Ja, der Speicher vom 5me ist klein, doch eine schnelle SD-Karte kann hilfreich sein. LG
 

Asperamanca

Member
Original poster
2 Mai 2020
26
Okay, nein die Leistung ist wirklich nicht so schlecht. Ob das 5me genug Reserven hat, um auch mit Webseiten umzugehen, die im Jahr 2022 designt werden, wird sich zeigen....das wäre aus meiner Sicht halt für Nachhaltigkeit auch wichtig.
 

jefla

Beta Tester
31 Oktober 2019
36
Ja, es gibt heute Websites, die mit Skripten, hoch auflösenden Werbebildern, Videos etc. überladen sind. Diese Entwicklung ist natürlich nicht aufzuhalten. Dieses Problem sollte man m.E. nicht dem 5me anlassten. Übrigens hat man mit einem gerooteten Smartphone mit z.B. Shift OS-L viel mehr Möglichkeiten den unnötigen Datenfluss zu begrenzen und Rechenleistung einzusparen, z.B. durch Adaway oder No-Skript. Im F-Droid-Store findet man unzählige, alternative Apps, die nicht am zwanghaften Höher-Schneller-Weiter der Hochglanzwelt von Google & Co teilnehmen. Auch das ist in meinen Augen ein Aspekt der Nachhaltigkeit.
 

udo

Member
8 Januar 2020
11
Noch mal zum 5me: wir haben es seit über 1 jahr und haben es gekauft, weil fairphone 1 nicht mehr funktionierte und es ein kleines, faires handy sein sollte. Es sollte ein kleines handy sein, mit dem man telefonieren kann, fotos machen, mails ansehen und sms, etc schreiben kann. daneben ein paar apps und aus die maus, das reicht uns. Und: für das reicht das 5me voll und ganz. wenn ich gute fotos machen will nehme ich meine digicam. die hält ewig, auch wenn ich mein handy wechseln sollte. Und ein supernavi im handy brauche ich auch nicht. Da nehme ich ein extra navi, das auch noch hält, wenn ich das handy wechseln muss. Also: handy als handy nutzen und nicht als allzweckgerät. Dann geht es auch reduziert.
Wir haben bisher KEINEINZIGES problem mit dem 5me gehabt. es funktioniert immer noch sehr gut, ohne ein spitzenhandy zu sein. Aber: wir sind mit uns und dem handy im reinen!!!!!!!
 

Asperamanca

Member
Original poster
2 Mai 2020
26
Tja, Glück gehabt. Bei mir ist in weniger als 1 Jahr bereits zum 2. Mal das Display kaputt (Touch wird oft nicht mehr erkannt). Der Support macht da keine Umstände, aber lästig ist das schon.
 

Antonio

New member
3 Januar 2021
2
Ich finde von einem neuen Handy sollte man mehr erwarten können als zu telefonieren und sms/ emails damit schreiben zu können. Smartphones haben sich eben zu Allzweckgeräten entwickelt, und ich finde es enorm praktisch, eine Kamerafunktion und eine Navigationsfunktion ständig dabei zu haben. Mein 5me habe ich noch nicht lange genug, als dass schon etwas kaputt gehen hätte können. Aber in Sachen Akku (hält bei mir bisher keinen Tag, und ich nutze das Handy nicht besonders stark/ achte darauf, Akku zu sparen) und Kamera (da wären niemals 16 MP nötig gewesen, mit 4 MP machen andere, ältere Handykameras, bessere Bilder) bin ich bisher schon etwas enttäuscht. Ich erwarte aber natürlich auch nicht, dass das 5me mit einem gleichteuren Handy von weniger nachhaltig orientierten Marken wie z.B. von Samsung mithält.
 

Wolke1709

Beta Tester
26 April 2018
37
Also ich benutze auch die ShiftOS-L Variante als Beta-Testerin: Ich empfinde es als ganz normales Betriebssystem.

Akku: Ich telefoniere täglich ca. 2-3x 5-10 Minuten, dazu 2-3 sms oder 2-3 Threema-Nachrichten (gottseidank hab ich kein WhatsApp und werde nicht mit Nachrichten geflutet), dazu bestimmt 15-20 Minuten surfen zum Nachrichten lesen etc. und bestimmt pro Tag 2 Stunden Musik hören (abwechselnd per Lautsprecher oder Kopfhörer).
= Der Akku hält locker 1,5 Tage, manchmal auch 2, wenn ich mal etwas weniger gesurft bin oder weniger Musik gehört habe. Dafür schalte ich es nachts immer in den Flugmodus, reguliere die Display-Helligkeit häufig nach, habe standardmäßig immer WLAN, GPS, Bluetooth = alles aus, wenn ich es nicht nutze. Also nur Netz und Mobile Daten an.

Kamera, weitere Kritikpunkte: Es ist ja auche in economy Modell. Vielleicht wärst du mit der anderen Variante besser gefahren.

Support Erreichbarkeit: Ja, es ist schon mal anstrengend, wenn man warten muss. Aber, ganz ehrlich: Wir sind auch kaum noch gewohnt, auf irgendetwas zu warten. Hinter der Shift-Idee steckt etwas mehr, zumindest nehme ich das so wahr. Ich nehme gerne Wartezeiten in Kauf und gebe mein Geld nicht für Mist aus. Behalte dir halt ein altes Smartphone als Ersatz für 2 Wochen (oder auch mal 3-4), wenn dein Shift mal eingeschickt werden muss oder was dran ist. Bei mir war es z.B. nach 1 Woche repariert wieder da.
 
  • Like
Reaktionen: blackcat