Faire Liefer- und Produktionskette (?!)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Heike Wi

Member
13 Februar 2015
28
Münster
OK - wir haben jetzt deine Meinung, deine Befürchtungen, deine Forderungen und deine unflexible Haltung alle mehrfach zur Kenntnis genommen.

Wir haben dich alle gehört - ausführlichst.

Ich schlage vor, dass wir Leser das jetzt so hinnehmen statt weiter darauf einzugehen oder dem etwas zuzufügen - und dass die Moderatoren den Faden jetzt bitte verschließen.

Ich denke, der Faden lohnt sich jetzt wirklich nicht mehr weiterhin abonniert zu sein.
 

HannsDieter

Active member
6 Februar 2015
55
Peter Meter schrieb:
Ununterbrochen schreibst du hier von deinem Nachhaltigkeit Stand, von NagerIT und von Fairphone.
ich habe damit nichts zu tun. das ist mit Fremden Federn schmücken.
Ich habe die Befürchtung das dieses Shift7 einfach nicht Fair ist. Deshalb frage ich nach einer Dokumentation. Ich kann es doch nicht glauben das Carsten diesen Text nicht liest. Der kann doch einfach hier reinschreiben was Sache ist. Selbst wenn es nicht geklappt hat dann ist es die Sache wert. Aber keine Aussage zu treffen ist schon eine harte Nummer.
Carstens Einstellung und wie toll er doch Live ist hat doch nichts mit der Produktion zu tun.
Wenn ich lese das Carsten das erste phone entwickelt hat ohne Coltan, kann ich es nicht glauben.



Wenn ich warten bis das letzte Telefon ausgeliefert ist warte ich doch bis 2018.

Bitte lies doch meinen Post weiter oben.
Vielen Dank für dein Verständnis.
 

cwaldeck

SHIFT Staff
8 Januar 2015
23
50
Falkenberg
liebe katharina, liebe shift supporter,
es tut mir echt superleid, dass ich erst jetzt dazu komme ein bisschen was zu posten und mich mal wieder zu melden. wir hatte noch viel arbeit mit der SHIFT5 produktion und ich versuche immer zwischendurch etwas zeit zu finden um euch zu antworten. eine sache moechte ich euch kurz erzaehlen, weil ich sie fuer einen wichtigen schritt halte:

eben hat mich sebastian von http://blog.faire-computer.de angerufen. wie ihr ja vielleicht schon etwas mitbekommen habt, tue ich mich ja sehr schwer mit worten und kann nicht so gut schreiben... daher war ich sehr dankbar, dass wir einfach zusammen ueber skype sprechen konnten. ihn habe ich jetzt schon mal sehr viel erzaehlt ueber das was faire produktion bei SHIFTPHONES ausmacht und er wird dazu in nicht allzu ferner zeit einen artikel veroeffentlichen (der wahrscheinlich fast alle eurer fragen beantworten wird). ich bin ihm sehr dankbar dafuer, denn ich finde, es ist sehr krass unser gespaech (von ueber 2 stunden) in einen artikel zu verwandeln. mit ist das eine riesige hilfe und ich bin super dankbar, dass es sebastian gibt.

besonders bin ich deswegen froh, weil sein letzer artikel eher kritisch war und viele fragen und skepsis ausgeloest hatte und es mir das leben gar nicht so einfach gemacht hat. umso wertvoller war fuer mich unser gespraech heute, weil wir einige missverstaendnisse aus dem weg raeumen konnten und wichtig dinge konkret klaeren konnten.

mehr will ich jetzt aber gar nicht vorwegnehmen. ich bin die tage nochmal nach china unterwegs und habe im flugzeug ein paar stunden zeit, um noch weiterzumachen. ist es ok, wenn ich euch mit weiteren infos auf die zeit nach der reise vertroeste? ich hab gar noch so viel zu tun, das alles zu organisieren, denn es ist mir sehr wichtig, dass wir unser SHIFT5 noch in diesem monat wie angekuendigt ausliefern koennen.

beste gruesse vom carsten
 

cwaldeck

SHIFT Staff
8 Januar 2015
23
50
Falkenberg
ach so.. nur schon mal konkret: alles was wir kommuniziert hatten, hat auch geklappt.
(nur schon mal so als kleine beruhigung vorab). wo wir allerdings jetzt noch hinterher hinken ist dokumentation, transparenz und kommunikation. ich weiss, dass das total wichtig ist und aergere mich selber darueber, dass ich es bis jetzt noch nicht so richtig schaffen konnte. umso froher bin ich fuer so leute wie sebastian oder heike, die mich in diesen punkten unterstuetzen wo ich einfach auch echt eine niete bin ;-). jeder hat halt so seine begabungen... mein ist definitiv nicht die verbale kommunikation. aber das soll keine ausrede sein... nur erklaeren, warum es nicht ganz so schnell geht.
vielen dank fuer euer verstandnis!!!

carsten
 

cwaldeck

SHIFT Staff
8 Januar 2015
23
50
Falkenberg
@peter meter
ich verstehe, was dir wichtig ist und ich gebe mein bestes, dass ich dir deine fragen in nicht allzuferner zeit (in wenigen wochen) auf eine art zu beantworten kann, die fuer dich wichtig ist. ich moechte dich aber bitten, in der zwischenzeit trotz aller harnaeckigkeit respektvoll und freundlich zu kommunizieren (besonders supportern gegenueber, die sich sehr einsetzen und freiwillig und ehrenamtlich viel wertvolle zeit investieren). wenn ich lese, wie du heike antwortest, tut es mir weh. bitte lasst uns wertschaetzender miteinander umgehen, ok? das ist mir sehr wichtig. ihr alle sei sehr wertvoll und ich denke, dass man es hinbekommen kann so zu schreiben, dass man verstanden wird und die dringlichkeit deutlich macht, ohne den anderen (ab-)zuwerten oder zu verletzen. dann macht das forum auch viel mehr spass :).
 

oldbearbone

New member
4 Juni 2015
3
@Carsten: Danke für die ehrliche Antwort. Und was den Ton hier anbetrifft, teile ich Deine Meinung uneingeschränkt. Was die (menschlichen und verständlichen) persönlichen Mankos in der schriftlichen Kommunikation anbetrifft: Hast Du schon mal drüber nachgedacht, dafür einen fähigen (bezahlten) Menschen hinzusetzen? Bevor so ein gutes Projekt wegen sowas ein blödes Image kriegt. Oder ist das finanziell einfach nicht drin in dem Projekt?
Wie das Beispiel Sebastian zeigt, findet man in der community bestimmt gute Leute, die einen dabei entlasten können, ohne direkt große Scheine sehen zu wollen. Fänd ich gut.
 

handy-connection

Member
Original poster
5 Mai 2015
7
Hallo Carsten, hallo Alle,

ich bin froh, dass Bewegung in die Sache kommt und ebenfalls eurer Meinung, dass man eher an einem Strang ziehen sollte, als sich gegenseitig das Leben schwer zu machen.
An diesem Beispiel zeigt sich einmal mehr, wieviel einfacher es ist seine Kritiker mit ins Boot zu holen und transparent zu arbeiten.
Ich bin gespannt auf Sebastians Artikel, bin und bleibe aber kritisch bei Aussagen wie "alles an unserem Smartphone ist fair" (kein Zitat). Die vielen Rohstoffe und Lieferwege eines Smartphones sind für einen alleine kaum zu durchdringen. Sollte es funktionieren, finde ich das natürlich großartig.
Carsten, bis demnächst, wenn du wieder da bist.
 

handy-connection

Member
Original poster
5 Mai 2015
7
@ Heike, noch ein Wort zur Dokumentation. Ich stimme dir zu, dem Großteil ist es wichtiger das "faire" Gerät in den Händen zu halten. Ihnen ist nicht vorrangig wichtig, wie und warum etwas fair ist, sondern nur DAS es fair (oder der Akku austauschbar ist oder oder oder...)ist. Dennoch bedarf es Menschen die diese Dokumentation einfordern. Das machen sie nicht um es anderen schwer zu machen, sondern als Kontrolle (blödes Wort). Das ist so im Fairen Handel mit Lebensmitteln, bei Öko Anbau etc. oder auch im konventionellen Handel. Sonst kann ja jeder schreiben was er will.
 

Heike Wi

Member
13 Februar 2015
28
Münster
Ja klar - ich plädiere halt dafür, das auch der Unternehmer selbst einen halbwegs fairen Arbeitstag haben darf fürs Abarbeiten seiner Prioritätsliste. Carsten kann sich nicht aufteilen mit den vielen Anforderungen von verschiedensten Seiten, Deadlines und umfangreichen Dokumenten. Es gibt ein paar Ehrenamtliche, die ihn unterstützen, aber einiges muss er eben auch selbst anweisen/delegieren oder umsetzen.

Ich habe zum Beispiel auch schon mal recherchiert in einem Segment, um mundgerechte Häppchen zum Verarbeiten beizutragen. Die "Heinzelmännchen" hantieren im Untergrund und haben natürlich schon mehr Freude dran als die Wartenden außen vor.

Bleib einfach dran und wenn du Ideen oder connections zum Beitragen hast, stell sie gerne im Faden für konstruktive, sachdienliche Hinweise ein. Es funktioniert halt fundiert als "Slowfood"-Bewegung: die Zutaten sind prima, die Fotos von der Produktion schon mal erhellend und bei Slowprodukt-Work ist Drängen out und Impulse in.
handy-connection schrieb:
@ Heike, noch ein Wort zur Dokumentation. Ich stimme dir zu, dem Großteil ist es wichtiger das "faire" Gerät in den Händen zu halten. Ihnen ist nicht vorrangig wichtig, wie und warum etwas fair ist, sondern nur DAS es fair (oder der Akku austauschbar ist oder oder oder...)ist. Dennoch bedarf es Menschen die diese Dokumentation einfordern. Das machen sie nicht um es anderen schwer zu machen, sondern als Kontrolle (blödes Wort). Das ist so im Fairen Handel mit Lebensmitteln, bei Öko Anbau etc. oder auch im konventionellen Handel. Sonst kann ja jeder schreiben was er will.
 

HannsDieter

Active member
6 Februar 2015
55
Hallo,

Carsten hat dieses Thema nicht vergessen. Wir wissen, dass es lange keine Neuigkeiten hierzu gab. Carsten arbeitet noch immer daran.
Um euch nicht ganz auf dem Trockenen zu halten, hat Carsten mir schon mal das Fair Production Manifesto zukommen lassen. Dies ist ein Teil des Vertrages, der von allen Beteiligten in der SHIFT Produktion unterschrieben werden muss (und wurde).

Daher poste ich das Dokument hier schon einmal. An weiteren Infos zum Thema Fairness wird natürlich viel gearbeitet und es wird noch mehr geben. Im Moment sind alle aber auch sehr beschäftigt mit der SHIFT 5 Produktion und Auslieferung.
 

Anhänge

  • Fair Production Manifesto.jpg
    Fair Production Manifesto.jpg
    214,3 KB · Aufrufe: 3.555

daveh

New member
3 September 2015
1
Sagt mal, was ist das eigentlich für ein albernes Theater hier?

Bin zufällig uns aus Interesse auf das Projekt gestoßen und nach wenig "Recherche" (wie es manche hier nennen würden) ergibt sich folgendes Bild:

Die Entwicklungszeit ist extrem kurz. Das dürfte für Eigenentwicklung ebensowenig reichen, wie Aufbau einer fairen Lieferkette. Der Gründer war wohl beim Hersteller (mind. einem vor Ort). Super. Sonst gäb es ja auch keine Zusammenarbeit.

Der Gründer hat trotz erklärter schriftlicher Inkompetenz die Zeit, jede Menge Worthülsen hier im Forum, im Funding oder bei Bloggern, etc. zu lassen, aber nicht für ein, zwei Namen von Partnern.
Was soll das für ein Unternehmen sein? Es muss doch mindestens eine Datei oder ein Dokument über Vertragspartner geben. Selbst wenn man da noch die Hälfte schwärzt, sind das keine 10 Min Aufwand.
Der wird lieber investiert, um auf später zu vertrösten.

Es erwartet doch schon niemand mehr eine 100-seitige Analyse. Bei der Unprofessionalität würden Bruchstücke reichen.

Es gibt eine Website, Forum, Wiki, Moderatoren, die durchaus auch Zeit mit dem Gründer verbringen.
Aber auch die vertrösten lieber und platzieren Worthülsen und Gesülze.

Mit anderen Worten: Ohne etwas mehr Klarheit ist das Projekt vorm schnellen Tod und eure Zeit vergeudet...
 

Heike Wi

Member
13 Februar 2015
28
Münster
Na sowas!
Da hat aber einer schlecht recherchiert, dass er den just vorherigen post vom 13.8. im Faden, mit dem von einer Produktionsfirma unterschriebenen Manifesto, nicht gelesen hat.
Und dann irgendwo aus der vielfach benannten "fairen Produktion" gleich eine ganze "faire Lieferkette" gedreht hat - und dann ganz nebenbei noch ein gläsernes Unternehmen verlangt, welches als unfähig beurteilt wird, sobald es seinem Verlangen nicht nachkommt.

Echt schade, wenn hier Ansprüche gestellt werden, von denen man sich erträumt hätte, dass sie an "Apple" & Co-Foren und -Seiten landen
statt ausgerechnet da, wo man sehr viel Zeit und Mühe dafür aufwendet, trotz Widrigkeiten einen besseren Arbeitsstandard, ein lebenswertes (Arbeits-)klima zu etablieren.

Und ja: "In extrem kurzer Zeit für Entwicklung" und Aufbau mit geeigneten Firmenpartnern (die auch manchmal nicht halten, was sie versprochen und fest zugesagt haben).

Dein Engagement und Urteilsvermögen ist sicherlich an anderen Stellen sehr gefragt.
Ich verlange auch jetzt mal nicht nach Nennung deines Arbeitgebers, damit ich mich dort mal erkundigen kann, was der so treibt und du bei ihm verbessert hast. :ugeek: Das wär dann ja kein Ehrenamt mehr. :roll: ;)

daveh schrieb:
Die Entwicklungszeit ist extrem kurz. ...
Aufbau einer fairen Lieferkette.

Der Gründer hat die Zeit... nicht für ein, zwei Namen von Partnern.
... Es muss doch mindestens eine Datei oder ein Dokument über Vertragspartner geben. ...

Es gibt eine Website, Forum, Wiki, Moderatoren, die durchaus auch Zeit mit dem Gründer verbringen.
 

Peter Meter

Member
7 Mai 2015
16
Es gibt eine Website, Forum, Wiki, Moderatoren, die durchaus auch Zeit mit dem Gründer verbringen.
Aber auch die vertrösten lieber und platzieren Worthülsen und Gesülze.

Beitrag von Heike Wi » Fr 4. Sep 2015, 13:54
Na sowas!
Da hat aber einer schlecht recherchiert, dass er den just vorherigen post vom 13.8. im Faden, mit dem von einer Produktionsfirma unterschriebenen Manifesto, nicht gelesen hat.
Und dann irgendwo aus der vielfach benannten "fairen Produktion" gleich eine ganze "faire Lieferkette" gedreht hat - und dann ganz nebenbei noch ein gläsernes Unternehmen verlangt, welches als unfähig beurteilt wird, sobald es seinem Verlangen nicht nachkommt.

Echt schade, wenn hier Ansprüche gestellt werden, von denen man sich erträumt hätte, dass sie an "Apple" & Co-Foren und -Seiten landen
statt ausgerechnet da, wo man sehr viel Zeit und Mühe dafür aufwendet, trotz Widrigkeiten einen besseren Arbeitsstandard, ein lebenswertes (Arbeits-)klima zu etablieren.

Und ja: "In extrem kurzer Zeit für Entwicklung" und Aufbau mit geeigneten Firmenpartnern (die auch manchmal nicht halten, was sie versprochen und fest zugesagt haben).

Dein Engagement und Urteilsvermögen ist sicherlich an anderen Stellen sehr gefragt.
Ich verlange auch jetzt mal nicht nach Nennung deines Arbeitgebers, damit ich mich dort mal erkundigen kann, was der so treibt und du bei ihm verbessert hast. :ugeek: Das wär dann ja kein Ehrenamt mehr. :roll: ;)
 

Peter Meter

Member
7 Mai 2015
16
Der Carsten schreibt doch hier das Transparenz und eine faire Lieferkette eine Rolle spielen
"Da geht man einfach hin und sagt: Ich möchte das sehen. Ich möchte sehen, wer sind die Arbeiter, wie werden die bezahlt. Und da kann man mit den Leuten reden. Das geht sehr, sehr gut. Was schwierig ist, die ganze Kette der Teile nachzuvollziehen.
Da sind wir auch dran. Uns ist das wichtig und die meisten unserer Partner sind auch bereit dazu, das offen zu legen. Und wollen, das das auch transparent wird, wo die Sachen herkommen und wie das alles zusammengekommen ist."

Also das verstehe ich jetzt nicht Heike.
 

Heike Wi

Member
13 Februar 2015
28
Münster
Ja, sie spielen für ihn eine Rolle - aber nicht in der Weise, wie manche Leute das benutzen um ihn damit vorzuführen; um das herauszustellen, was noch nicht realisiert ist zu Lasten dessen, was schon mit Mühe umgesetzt ist. Das Wohlwollen darin ist nicht wirklich überzeugend.

Hier meine ganz persönlichen Beobachtungen und Verständnis:

Dieser "(?!)"-Faden mit seinem Ton spiegelt weitgehends eine Haltung wieder wie sie sich zeigt, wenn einer sorgfältig ein fundiertes Haus baut und Nachbarn drumherum stehen: die die Erbauer verhöhnen, dass sie nicht einfach ein Fertighaus genommen haben, immer noch nicht weiter sind mit den benötigten Baugewerben (die nicht so fluppen wie sie müssten), dann auch noch Pause macht um sich der Familie zu widmen. - Und sich selbst stark machen damit, dass sie wissen, wie es sein sollte und... - naja - fast jeder kennt solche Nachbarn und weiß, wie das auf einen selbst wirken würde.

Nur hier geschieht es in einem Forum statt in einer begrenzten Dorf-Kneipe.
Man spürt, dass Zuschauer mit solchem Hohn keine konstruktive Unterstützung für ein gutes Projekt sind, das von Synergie-Effekten beflügelt wird.

Leser, die (tatsächlich) an den Schwierigkeiten interessiert sind, die Carsten im Zitat bezüglich der Lieferkette anschneidet, können folgende Quellen mit ihrer 6- bzw. 5-jährigen Erfahrung in diesem gemeinsamen Ziel dazunehmen: Ausführlichst dokumentiert und nachzulesen bei Nager IT und natürlich auch bei Fairphone, die diesmal das Segel gewendet haben.
Das muss Carsten hier nicht auch nochmal alles ausbreiten - jede der Initiativen gräbt da wo sie kann, wo es passt und wo das timing zum Leben und Gelingen passen muss. (Man kann nicht aus einer Prioritäts-Anordnung mittendrin eins rausschneiden und sagen "jetzt will ich aber endlich...".)

:arrow: Und zum Abschluß - auch wenn das nichts damit zu tun hat - hier der aktuelle, erfreuliche Deutschlandfunk-Bericht über das shiftphone-Projekt. Das landet doch mal :shock: :idea: .
 

Peter Meter

Member
7 Mai 2015
16
Generell ist es absolut schade das Ihr, als Shiftphones-Team, jede Chance nutzt um in der Öffentlichkeitsarbeit zu betonen wie Nachhaltig und Fair das Produkt ist. Hintenrum kommt nun also Raus, das es für Carsten eine unter geordnete Rolle spielt. Zu den versprochenen Dokumentationen hinsichtlich der Lieferkette und der Änderung der Produktionsbedingungen schreibt ihr nun das wir uns andere Projekte anschauen sollen. Hätte ich das im Vorfeld gewusst hätte ich auch ein anderes Projekt unterstützt.

Ich kann doch nicht ernsthaft ein Produkt einpreisen um im nachhinein zu sagen schaut auf andere Projekte.

Dein Dorfkneipen beispiel ist ja ganz nett, was ist den wenn die Nachbarn das Projekt finanziert haben? Die ganze zeit behandelt ihr eure Kunden so als ob wir Zaungäste sind. Wir alle haben das Projekt finanziert, nicht nur der erlesene Kreis der Moderatoren oder Carsten. Die ganze Pinnwand ist eine Odyssee von schlechter Kunden Kommunikation. Dann echauffiert ihr euch nicht darüber das der Ton rubig wird.

Was würdet ihr den machen wenn der Support die ganze Zeit einen thread als "Faden" bezeichnet und von oben herab erklärt wie die Welt funktioniert.
 

Heike Wi

Member
13 Februar 2015
28
Münster
Peter Meter schrieb:
Hintenrum kommt nun also Raus, das es für Carsten eine unter geordnete Rolle spielt. Zu den versprochenen Dokumentationen hinsichtlich der Lieferkette und der Änderung der Produktionsbedingungen schreibt ihr nun das wir uns andere Projekte anschauen sollen.

Wenn man Carstens und meine Äußerungen vergleicht mit diesem Zitat, ist folgendes wieder klar ersichtlich: Auf deine Verdrehungen von Tatsachen und Aussagen wird es nie eine Antwort geben, die nicht noch mehr "Heruntermachen" hervorrufen.

Ich beende mein Engagement hier auch jetzt- auch wenn es mir leid tut für die, die das Projekt tatsächlich unterstützen und dann soetwas vorfinden.
 

cwaldeck

SHIFT Staff
8 Januar 2015
23
50
Falkenberg
@peter meter:

du hast geschrieben:
Generell ist es absolut schade das Ihr, als Shiftphones-Team, jede Chance nutzt um in der Öffentlichkeitsarbeit zu betonen wie Nachhaltig und Fair das Produkt ist. Hintenrum kommt nun also Raus, das es für Carsten eine unter geordnete Rolle spielt. Zu den versprochenen Dokumentationen hinsichtlich der Lieferkette und der Änderung der Produktionsbedingungen schreibt ihr nun das wir uns andere Projekte anschauen sollen.

ehrlich gesagt weiss ich nicht, wie du zu dieser ansicht kommst. vielleicht kann ich es nochmal von meiner perspektive ausdruecken:

1. wir nutzen nicht jede chance in der oeffentlichkeitsarbeit. bisher sind wir sogar noch nicht mal richtig bei der oeffentlichkeitsarbeit, da wir dafuer im moment noch nicht so richtig die kapazitaeten haben. erst mal moechten wir treu die geraete fertig entwickeln und produzieren und an unsere supporter ausliefern. das ist sehr viel arbeit und oeffentlichkeitsarbeit und kommunikation wird eher nebenbei gemacht so gut es geht. der hauptfokus liegt dabei auf unseren supportern. dennoch gibt es ab und zu eine anfrage der presse, die wir dann auch nutzen moechten, weil es uns ja auch wichtig ist, dass noch mehr leute von dem projekt mitbekommen. wir sind aber noch weit entfernt von professioneller kommunikation und oeffentlichkeitsarbeit. dennoch nehmen wir das thema ernst und geben uns alle muehe unsere unterstuetzer und interessierte so gut zu informieren, wie es uns im moment moeglich ist.

2. faire produktion spiel fuer uns definitiv keine untergeordnetet rolle!!! ich weiss nicht, wie dieser eindruck bei dir entstanden ist, aber dass wir uns fair verhalten und niemanden ausnutzen ist fuer mich persoenlich sogar einer der wichtigsten punkte. es ist mein persoenliches anliegen, verstehtst du? es ist kein von uns professionell genutzter und professionell kommuniziertest argument um mehr geraete zu verkaufen oder irgendeinen fairen eindruck zu erwecken. es geht uns nicht um das image, sondern darum, was wir tatsaechlich veraendern und wie wir uns den menschen, die mit uns zusammen die produkte herstellen verhalten. das ist ein grosser unterschied. ich haette es auch gar nicht so gross betont, aber viele andere menschen haben mir dazu mut gemacht.

3. den punkt, dass du dir andere projekte anschauen sollst, verstehe ich gerade nicht so richtig. dass wir an einer dokumentation der lieferkette und produktion arbeiten hatten wir ja geschrieben und das kommt auch alles. aber es muss alles in einer guten und richtigen reihenfolge passieren, damit wir unser kleines junges unternehmen nicht in gefahr bringen und es stabil und gesund wachsen kann... und dazu gehoert halt auch, produkte zu entwickeln, zu produkzieren und auszuliefern usw. bitte bedenkt: wir sind ein sehr kleines team. waere es dir lieber, wir haetten die lieferkette schon weiter dokumentiert, aber uns gaebe es nicht mehr? dann haetten wir auch nichts gewonnen und noch weniger wirklich veraendert :).

bitte glaubt mir: wir tun, was wir koennen und nehmen das sehr ernst und es ist uns wichtig. es ist einfach im moment eine resourcen-frage...


lieber peter, darf ich dich was fragen? was ist dein ziel mit dem was du schreibst?
was moechtest du erreichen? was ist deine vision? wofuer brennt dein herz?

ich frage dich das, weil wir dann vielleicht einen schritt weiterkommen.
du kannst gut schreiben und argumentieren. und du scheinst zeit zu haben.
das sind 2 dinge, die mir fehlen... vielleicht magst du uns einfach unterstuetzen, damit wir schneller zu dem ziel einer guten dokumentation kommen? koenntest du dir das vorstellen? ich glaube du haettest das potential dazu. ich glaube, das wuerde uns alle weiterbringen :).

@heike: ich moechte mich auch nochmal bei dir bedanken! ich finde du hast wirklich viel zeit in die kommunikation gesteckt und dinge geleistet, die ich nie haette schaffen koennen. ich bewundere deine liebe und deinen einsatz! du bist eine riesige hilfe und unterstuetzung. wir als SHIFT team sind dir SEHR dankbar und freuen uns sehr solche supporter wie dich zu haben. danke fuer alles!!! bitte lass dich nicht entmutigen :).

lg von der IFA in berlin,

euer carsten
 

cwaldeck

SHIFT Staff
8 Januar 2015
23
50
Falkenberg
@peter meter: wollen wir einmal kurz telefonieren?
schicke am besten einfah eine mail mit deiner telefonnummer an meine email:

support@shiftphones.com

dann rufe ich dich mal an... vielleicht koennen wir das so besser klaeren und ueberlegen, was wir am besten machen koennen?
 

Peter Meter

Member
7 Mai 2015
16
lass es mich mal wie folgt ausdrücken.
1.
Pressevertreter die auf euch zukommen und Artikel über euch schreiben erwähnen nicht ohne Grund das ihr Fair, Transparent und Nachhaltig seit. irgendwoher muss das ja kommen. Ihr schreibt auf eurer eigenen Homepage diese Attribute. In dem Werbevideo auf Startnext erwähnt ihr es. Was kommunziert wird ist immer Fair, Transparent und Nachhaltig.
Menschen haben sich bei dem Projekt beteiligt weil Sie diese Information wahrgenommen haben und davon ausgehen das du dies auch umsetzt.

2. Lese doch mal den Post im Kontext zu Heikes Post

3. Lese doch mal den Post im Kontext zu Heikes Post



Mein größtes Problem ist es das du ein Projekt angeleiert hast mit dem Versprechen von Fairness.
Diese strickte Weigerung dieses Thema zu dokumentieren oder einen einzigen Erlebnissbericht abzugeben, erzeugst du bei mir das Gefühl das du nichts in diese im Vorfeld geplant hast.
Einfach mal schreiben das ist passiert, konkret konnten wir die Löhne um dieses Prozentsatz verbessern, Arbeitsbedingungen konnten wir so verbessern, hier hatten wir keinen.., das war erschreckend einfach. So ist die Situation wenn mann auf die Rohstoffproblematik anspricht, So haben wir im nachhinein das Problem gelöst. Eine Antwort wäre auch einfach dieses mal hat es nicht geklappt das nächste mal machen wir andere Fehler ( ... und besser)
Das wäre ehrlich und authentisch. Ich will doch keine PP oder einen 1000 Seiten Report.

Ich glaube an das Projekt weil es etwas ändern muss in der Periphere von elektronischen Geräten.
Ich glaube dir auch, das du das auch willst.
Ich glaube aber nicht das es zu schaffen sein wird mit der art unprofessioneller Kommunikation. Holt euch einen ins Boot der die kommunikation kann.
 

beli

New member
4 April 2016
1
Ich habe diesen Thread nur überfolgen und kein Antwort gefunden. Etwas traurig, da er doch schon sehr alt ist.

Die Frage kurz und knapp:
Gibt es nun mittlerweile eine Doku? Oder wenigsten die Namen der Lieferanten?

Sollte es diese nicht geben, sehe ich hier nur ein leeres versprechen. Selbst Anbieter wie Samsung und Apple geben mehr Auskunft, z.B. durch Veröffentlichung des Verhaltenskodex bzg. Lieferanten und Nennung von Grenzwerten.
Auf eurer Homepage wird dazu geschwiegen. Zumindest habe ich nichts gefunden.
 

cwaldeck

SHIFT Staff
8 Januar 2015
23
50
Falkenberg
in wenigen tagen kommt unsere dokumentation zur fairen produktion.

ich liebe crowdfunding, weil es direkt ist und so viele gute dinge ermoeglicht, die unabhaengig von macht-geld-abhaengigkeiten entstehen koennen... aber es hat natuerlich auch seine herausforderungen, da man meist als ein sehr kleines team startet und alles erst wachsen muss. uns ist es wichtiger, gute dinge zu tun, als darueber zu schreiben... aber wir haben verstanden, dass das auch wichtig ist und kuemmern uns darum.

also, bitte habt noch 1-2 wochen geduld. jetzt haben wir es fast geschafft! und es gibt viele gute neuigkeiten in der naechsten zeit ;-) !

...und geniesst die wunderschoene sonne und den fruehling!!!
 

bharder

Ben
SHIFT Staff
9 Januar 2015
219
Lieber Gerd,

nein du wirst nicht verarscht, Ich war selbst vor Ort in China und deshalb kann ich bezeugen, das wir uns darum kümmern, dass es den Menschen gut geht.
Was das c`t Magazin anprangert ist, dass es bisher keine Dokumentation über unsere Faire Liefer- und Produktionskette gibt. Aber wir nehmen eure kritischen Anfragen ernst.

Da wir aber bewusst auf Investoren und auf großen Margen verzichten ist die Firma immer noch recht klein. Uns fehlt an manchen Stellen noch die nötige Manpower um allen Wünschen in der gewünschten Zeit nachzukommen.

Aber wir sind dabei die Dokumentation zu finalisieren… Und doch ist schwere neben dem Alltagsgeschäft eine Dokumentation zu erstellen die allen Ansprüchen genügt, das ist ne menge Arbeit. Aber wir sind dabei Strukturen zu schaffen um in Zukunft schneller reagieren zu können.

Ich hoffe ihr habt noch ein bissen Gedult mit uns.
Ich kann gerne aber in der Zwischenzeit noch Fragen beantworten. Ihr seid auch immer herzlich eingeladen, uns besuchen zu kommen oder bei einer anderen Gelegenheit und persönlich kennen zu lernen.

Lieben Gruß

Ben
 

lamano

New member
21 April 2016
4
ich bin neu, hab das shiftphone erst seit kurzem, aber der c't-artikel ist schon ein sehr deutliches, negatives statement. wird darauf irgendwie reagiert? werden die vorwürfe widerlegt? schon klar, dass man als kleines unternehmen nicht zeit hat jede kritik zu beantworten, aber der artikel kommt von einem bedeutenden medium und wirft viele fragen auf. lässt man das einfach so auf sich sitzen?
 

cwaldeck

SHIFT Staff
8 Januar 2015
23
50
Falkenberg
nun. wir sind kurz vor der fertigstellung unseres fair-reports bzw. dokumentation. das wusste der redakteur auch... aber irgendwie wollte er das nicht abwarten und den artikel noch schnell vorher veroeffentlichen. schade sowas. und ja. wir werden darauf reagieren.
 

lamano

New member
21 April 2016
4
alles klar, danke!
mir ist klar, dass diese ganzen medien-und bewertungssache eine komplizierte sache für unternehmen ist, die journalisten sind ja auch nicht immer objektiv.
ich bin gespannt auf eure reaktion.
 

zombyinkl

New member
25 April 2016
4
Hallo, würden Sie bitte ein konkretes Datum nennen, an dem Ihr Bericht erscheint? Ich brauche dringend ein Handy als Ersatz für das verlorene Fairphone und würde gern wissen, ob Ihr Produkt als Alternative in Frage kommt.
 

n-o-d

New member
13 April 2015
1
"wir sind kurz vor der fertigstellung unseres fair-reports bzw. dokumentation" ???

In der Projektbeschreibung des Shift 7 hieß es schon:
"Ausserdem ist es uns wichtig, dass das Gerät fair produziert wird"
Realisierungszeitraum: Juni-Oktober 2014

Wir haben jetzt Ende April 2016. Ohne den c't-Artikel würde sich doch weiterhin bei Shiftphones nichts tun!
 

mcmike80

Member
29 April 2016
5
zombyinkl schrieb:
Hallo, würden Sie bitte ein konkretes Datum nennen, an dem Ihr Bericht erscheint? Ich brauche dringend ein Handy als Ersatz für das verlorene Fairphone und würde gern wissen, ob Ihr Produkt als Alternative in Frage kommt.


Hallo,
bist oder warst du mit dem Fairphone nicht zufrieden, weil du nach einer Alternative suchst?
Ich brauche auch ein neues Telefon und bin auch gerade auf der Suche nach einer Alternative. Danke!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.