SHIFT13mi - Wünsche und Anregungen

serious

Alpha Tester
4 September 2019
24
Minimal verändert ist gut. Stand 10:48 ist die Seite gar nicht mehr erreichbar. Zumindest über die Startseite von Shift. Über den Shop geht es
 

floridarolf

Alpha Tester
Beta Tester
26 Mai 2021
16
Bitte korrigiert mich wenn ich mich nicht mehr richtig erinnere aber ich finde es unglücklich im Shift Talk vom 20.10. ein Versandtermin der Beta-Geräte für Ende Oktober anzukündigen und nun haben wir schon einen Monat Verzug ohne neue Infos.
Auch scheint mir der zeitliche Unterschied zwischen Beginn der Beta-Phase (Anfang Dezember?) und der offiziellen Serie (Dezember) doch sehr knapp um Fehler im Alltagsbetrieb zu finden, zu kommunizieren und zu beheben

Da heißt es wohl erstmal weiterhin warten
 

Dagaz

Active member
2 April 2021
68
Münster
Ja, an der Kommunikation könne man wirklich eine Menge verbessern. So langsam führt das zu richtig schlechter Laune. Zumindest bei mir. (Ja, das mag - auch - daran liegen, dass mein aktueller Schlepptop immer mehr den Geist aufgibt...)

Das schlimmste ist ja nicht mal, dass es länger dauert, sondern dass, wenn überhaupt mal irgend welche Infos kommen, die meist eigentlich schon sehr viel früher hättem kommen müssen. Das ist wie wenn man sich für 8 Uhr verabredet und dann um viertel vor 9 angerufen wird, dass es "etwas später" wird, während alle anderen doof auf den Anrufer warten.

Die Ansage im Talk war, dass sie ab Dezember die Endgeräte verschicken wollten. Der aktualisierten Statusseite zufolge sind noch nicht mal die Komponentenprüfungen abgeschlossen, geschweige denn die Produktion gestartet. Da wäre doch zumindest eine kleine E-Mail an die Vorbesteller drin gewesen, die das a) überhaupt mal kommuniziert und b) kurz dazu gesagt wird warum. (Das bekommt da fast jeder Kickstarter-Erstling besser hin.)

Aber hey, dafür gab es dann heute neue PR zur "International Justice Mission (MwSt-Projekt)" im Blog. Ja, schönes Projekt - aber ehrlich gesagt wäre es mir gerade wichtiger zu erfahren, wann endlich die vorbestellten Geräte kommen statt zu lesen was mit der nicht durchgereichen Mehrwertsteuersenkung für (auch) genau diese Geräte passiert ist.
 

tomzet

Alpha Tester
Beta Tester
5 August 2019
219
Dass Shift sich hat hinreißen lassen, überhaupt einen konkreten Termin zu nennen, kann eigentlich nur daran liegen, dass sie wirklich selbst an die Einhaltbarkeit geglaubt haben. Ich würde auch nicht mal sagen, dass die Kommunikation das Problem ist: Als Full-Heart-Supporter lasse ich Shift freie Hand und freue mich, wenn es dann irgendwann einfach soweit ist (war jedenfalls beim 6mq so). Allerdings kann ich das nur, weil es für mich keine hohe Priorität hat, obwohl es mir total wichtig ist. Klingt paradox, und so ist es auch: Es ist mir wichtig, dieses "Projekt" Shift zu unterstützen, aber es ist mir nicht so wichtig, wann ich meine vorbestellten Sachen bekomme, weil Shift oft genug bewiesen hat, dass sie irgendwann schon liefern werden. Es ist natürlich nicht legitim, von mir auf andere zu schließen, aber wer Shift wirklich unterstützen will (Also, Wollen im Sinne von "Freier Wille"), tut dies nicht nur finanziell.
 

serious

Alpha Tester
4 September 2019
24
@tomzet: Ich verstehe deine Argumentation. Persönlich denke ich ähnlich. Allerdings bin ich mittlerweile auf das Ding angewiesen, da mein aktuelles Gerät schon erhebliche Probleme aufweist. Das es Verzögerungen gibt, war mir schon klar, aber das von August auf den Dezember verschoben wird (denke mittlerweile eher Februar) lässt mich gerade überlegen, ob ich nicht storniere und auf ein anderes Produkt switche. Vor allem mit Blick auf die Kommunikation. Denke es geht einigen ähnlich und hoffe, dass diese Kunden nicht den Glaube an Shift verlieren. Ich schwanke ehrlicherweise.
 

tomzet

Alpha Tester
Beta Tester
5 August 2019
219
Das war auch keineswegs als Gegenargument noch gar als Kritik gemeint.
Und es ist klar eine andere Situation, wenn Shift mit dem 13mi das erste Gerät in der Geräteklasse baut und somit keine Interimslösung anbieten kann. Wenn man dann auch in Eigenregie keinen anderen alten Laptop für kleines Geld herbekommt, wird es tatsächlich eng, verstehe ich schon auch. Aber daran würde auch keine andere Kommunikation seitens Shift was ändern. Ich vermute mal, dass wenn sie sich jetzt äußern würden, würden sie nichts weiter sagen (können), als dass die Fertigstellung sich weiterhin um unbestimmte Zeit verschiebt...
 

Dagaz

Active member
2 April 2021
68
Münster
Dass Shift sich hat hinreißen lassen, überhaupt einen konkreten Termin zu nennen, kann eigentlich nur daran liegen, dass sie wirklich selbst an die Einhaltbarkeit geglaubt haben. Ich würde auch nicht mal sagen, dass die Kommunikation das Problem ist: Als Full-Heart-Supporter lasse ich Shift freie Hand und freue mich, wenn es dann irgendwann einfach soweit ist (war jedenfalls beim 6mq so).

Nun, bei mir ist es das erste Mal, dass ich mit Shift etwas zu tun und vorbestellt habe.
(Und die Chancen stehen gerade gut, dass es auch das letzte mal war, das ich bei Shift vorbestelle.)

Und die Kommunikation IST für mich da DAS Hauptproblem. Meine schlechte Laune wäre nur halb so schlecht, wenn ordentlich Klartext geredet werden würde. Und zwar dann, wenn es Zeit dafür ist und nicht erst dann, wenn eigentlich schon hätte geliefert worden sein müssen und das Genörgel so groß geworden ist, dass es sich nicht mehr verhindern lässt, darauf zu reagieren. Klar, es kann immer zu Verzögerungen kommen, wenn ein Produkt noch nicht fertig ist. Aber die Frage ist, wie man damit umgeht und man dabei mit denjenigen umgeht, die einem das vorfinanzieren. Und das macht Shift meiner Wahrnehmung nach einfach nicht gut. Denn es verhindert, dass Leute auf die Verzögerungen für sich selbst angemessen reagieren/einstellen können.

Eigentlich müsste jetzt im Moment glasklar sein, ob die Geräte tatsächlich im Dezember ausgeliefert werden können oder nicht. Wenn das nicht kappt wäre es IMHO tatsächlich nicht zu viel verlangt, mal eine E-Mail an die Vorbesteller zu schicken, wo das a) überhaupt mal gesagt wird, dass sie ihre Ansagen nicht einhalten können und b) kurz erklären warum. Das chinesische Neujahrsfest steht auch vor der Tür. Kommt das jetzt mit den absehbaren Unterbrechungen der ganzen Suppychain noch vorher oder wird das dann doch eher April? Wenn das so läuft wie letztes mal, wird das dann im Februar/März ein Livetalk mit Abbitte gemacht, den sich die Leute, die genau dann keine Zeit hatten, nicht mal ansehen können. (Ja, der Livetalk war war inhaltlich viel besser als die meisten seiner Art, aber VIEL zu spät.) Sorry, da habe ich dann tatsächlich KEIN Verständnis für.
Das mit den Verzögerungen durch das Hitzeproblem hätte man auch VIEL früher sagen können, dann hätte ich z.B. die Gelegenheit gehabt, von meinem Arbeitgeber ein Gerät gestellt zu bekommen; die sind jetzt alle weg. (Klar - ich hätte auch auf Verdacht eines nehmen können und hätte es damit einem Kollegen weg genommen. Konnte ich aber nicht beurteilen, weil bei Shift nur Schweigen im Walde war. Jetzt habe ich ein Altgerät, bei dem BT und USB nur noch sporadisch läuft, was arbeiten an einem anderen Ort unmöglich macht. Konnte ich letztes Jahr zum Zeitpunkt meiner Vorbestellung noch nicht ahnen. Im April aber schon.)

So wie das im Moment läuft, habe ich den Eindruck, dass man alles, was von Shift kommt eher wie einen Reiseprospekt lesen muss. Und das finde ich sehr enervierend - und auch nicht sonderlich "fair" gegenüber denen, die das vorfinanzieren.

Allerdings kann ich das nur, weil es für mich keine hohe Priorität hat, obwohl es mir total wichtig ist. Klingt paradox, und so ist es auch: Es ist mir wichtig, dieses "Projekt" Shift zu unterstützen, aber es ist mir nicht so wichtig, wann ich meine vorbestellten Sachen bekomme, weil Shift oft genug bewiesen hat, dass sie irgendwann schon liefern werden. Es ist natürlich nicht legitim, von mir auf andere zu schließen, aber wer Shift wirklich unterstützen will (Also, Wollen im Sinne von "Freier Wille"), tut dies nicht nur finanziell.

Das zweite hat IMHO wenig mit dem ersten zu tun. Man kann Shift und die damit verbundenen Nebenziele durchaus unterstützenswert finden und trotzdem eine ordentliche Kommunikation mit den Unterstützern einfordern. Shift ist da auch nicht jenseits von Kritik. Gerade wenn man sie "wirklich unterstützen will", sollte man sie deutlich darauf hinweisen, wo sie großen Verbesserungsbedarf haben. Ich glaube ja, dass die irgendwann schon liefern werden. Nur - das hilft mir wenig, wenn ich auf das Gerät warte, weil ich es brauche (hohe Priorität). Ich will dann wissen, was Sache ist! Dann wäre das mit dem "nicht nur finanziell" unterstützen oder mit Geduld auch deutlich bereitwilliger bei mir. (Wir reden hier ja nicht über irgend ein Brettspiel für 50-100 €, wo man noch 20 andere im Regal liegen hat, sondern über echt teures Zeug, was man nicht mal eben mehrfach redundant vorrätig hält und was Leute auch absehbar tatsächlich brauchen werden und nicht nur haben wollen.)

Und vollkommen egal, wie man alles andere findet: Bei der Kommunikation finde ich persönlich Shift sehr, sehr schwach. Das ist halt mein "erster Eindruck". Eine Kunden-/Unterstützerbindung erreicht man so eher nicht. - Ich lasse mich da aber auch sehr gern von einer positiven Entwicklung überraschen (z.B. von tatsächlich noch im Dezember verschickten Geräten; oder von zumindest mal einer Statusmeldung... allein mir fehlt da gerade der Optimismus).
 

Nicolo

Beta Tester
30 April 2021
18
Ich teile die Einschätzung von Dagaz.
2020 sind in D. ca. 22 Mio Handys verkauft worden. Den Marktanteil von Shift auszurechnen, würde ein leichtes Schmunzeln verursachen.
Und dennoch: "Verrückte" gibt es immer und das ich auch gut so; seitens der Produzenten und auch der Käufer.
D.h. alle ;-) die sich hier aufhalten sind mit Verstand und vor allem mit Herz dabei!!! Idealisten, Nerds, Revolutionäre, Träumer, usw.
Dass ist wirklich toll!! Und eben all diese Shift-Verrückten sind das "Kapital" von Shift.
Es sind die, die Vorfinanzieren, warten, testen, Vorschläge machen, Kröten schlucken, Verständnis haben usw.
Ohne diese 10.000 Shift Kunden, wäre Shift nicht möglich.

Als Nicht-Techniker hege ich höchste Ehrfurcht vor den Shiftler. Chapeau! Weiter so!

ABER als Sozialwissenschaftler, Ökonom und Therapeut weiß ich um die Kraft der (Nicht-)Kommunikation:
Sie kann irritieren, verletzen und auch begeistern, überzeugen und unterstützen.

Kommunikation ist daher auch in der Ökonomie ein zentraler Faktor geworden:
sie ist das Kernelement der Kundengewinnung und Bindung und ist damit ein höchst anspruchsvolle professionelle Tätigkeit.
Und für Shift sollte sie m.M.n. wegen ihrer neue Produktionskonzeption eine noch besondere Rolle spielen. Kommunikation ist Beziehung.
Jeder Shift-Kunde ist eine potentiell laufende Litfaßsäule, ein Kundschafter in Sache Innovation, ein Leuchtturm in dem Meer der Beliebigkeit.

Deswegen: Kommunikation ist keine lästige Nebensache! Sie ist die lebendig werdende Wertschätzung vor dem Kunden und Unterstützer.
Innovative Produkte und alternatives Wirtschaften braucht daher auch eine eigene Kommunikation, eine die Konsistenz erzeugt.
Sonst entsteht eine Gefühl der Diskordanz, welches wir versuchen zu vermeiden.

LG Nico
 

Mamagotchi

Active member
3 August 2020
126
Ich denke das Problem ist das Handling der Erwartungshaltung durch die Kommunikation. Und wir alle wissen ja, dass man nicht nicht kommunizieren kann.

Die Statusseite ist eigentlich ein super Instrument, um auf geeignete Art und Weise mit uns Kunden zu kommunizieren. Die Aktualisierung ist aber wirklich viel zu selten. Gerade in der aktuellen Zeit passiert so viel in so kurzer Zeit. Neben diesem Problem ist es für den Kunden nicht nachvollziehbar, was sich denn jetzt geändert hat, wenn er nicht gerade Screenshots angefertigt hat. Und es reißt doch Shift vor allem in der aktuellen Situation niemand den Kopf ab, wenn es zu weiteren Verzögerungen kommt. Man sollte diese aber auch kommunizieren und kurz und verständlich begründen, um die Kunden mitzunehmen.
 

DLV

Alpha Tester
Beta Tester
7 Oktober 2020
71
Ich kann mich da - insb. Nicolo - nur anschließen:

Verstehen kann ich schon, was da passiert. Ich glaube der Hintergrund ist einfach: Du musst um sowas wie Shift überhaupt zu gründen, um es durchzuziehen und auch um sich dann auch noch an ein Tablet zu wagen einfach ein unerschütterlicher Optimist sein. Und das meine ich auch null abwertend - ich finde es unfassbar gut, dass es genau die Leute gibt. Dass noch Leute es wirklich als Lebensziel haben, mit ihrem Einfluss die Welt besser zu machen und nicht dem eigenen Vorteil zu dienen oder irgendwelche Güter anzuhäufen. Und dass das dann auch noch klappt und man schon zig Smartphones auf dem Markt hat und reparaturtechnisch die Branche vor sich hertreibt. Ganz im ernst: Inspirierend, beeindruckend, wunderschön - ich feier da wie sonst nicht viel.
Der unerschütterliche Optimismus zeigt sich dann aber mE auch immer wieder in den anvisierten Terminen und oft lässt es sich dann eben doch nicht so halten wie "idealerweise" angenommen. Man muss auch vermutlich einfach immer vom best case ausgehen, um solche Mammutprojekte überhaupt anzugehen.

Das alles finde ich bis hierhin auch vollkommen okay - aber genau da muss dann wirklich auch die zugehörige Kommunikation kommen.
Ich finde da schafft man sich immer noch völlig unnötigen Unmut, denn das Verständnis für Verzögerungen an sich ist in der Community doch wirklich massenweise da. Nur nicht das Verständnis, im Unklaren gelassen zu werden. Eine kleine Erklärung, wos hängt, und eine kleine Aktualisierung, wie man gerade zeitlich plant - mehr fordern doch meisten gar nicht und damit wäre für die allermeisten schon gut.

Dann gibt es immer noch ein paar Bestellungen, wo dann wirklich dringend ein Gerät her muss oder auch der Kunde einfach unterschätzt hat, dass man hier ein noch nicht entwickeltes Gerät aufgrund einer reinen Fertigstellungsprognose vorbestellt hat...aber damit wird ja total großzügig umgegangen und man kann jederzeit stornieren (was ich fantastisch finde). Schwieriger macht man es wirklich den Leuten, die eigentlich dabei bleiben wollen.
 
Zuletzt bearbeitet:

jackamo

Alpha Tester
Beta Tester
23 August 2021
44
Ich muss ebenfalls ehrlich sagen, eigentlich habe ich großen Druck wegen neuem Gerät, ich werde aber noch weiter irgendwie klarkommen. Ich will auch eigentlich gar kein anderes Gerät, da ich bis jetzt keins gesehen habe (und ich habe ein paar ausprobiert) was meinen Anforderungen entsprach. Ich würde mir einfach nur ordentliche, kontinuierliche Information wünschen.
 
  • Like
Reaktionen: Dagaz und Mamagotchi

Mamagotchi

Active member
3 August 2020
126
Ich weiß jetzt nicht, ob es an der Kritik lag oder nicht, aber es gibt ein weiteres Update bei der Statusseite und es hat sich einiges getan. Vor allem ist die DVT3-Phase vom Shift13mi jetzt abgeschlossen und die Beta-Geräte befinden sich demnächst auf dem Weg nach Falkenberg.

Jetzt können wir morgen also ganz entspannt unser erstes Türchen öffnen ;).
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Dagaz und JojoR

jackamo

Alpha Tester
Beta Tester
23 August 2021
44
Tja, inzwischen ist dann auch schon die Weihnachtspause angekündigt, heißt mit vor Weihnachten wird das wahrscheinlich selbst bei den Beta-Leuten nix mehr...
 
  • Sad
Reaktionen: mispecht und Klajo

Mamagotchi

Active member
3 August 2020
126
Ich hoffe es gibt dann nochmal ein Update vor der Weihnachtspause. Der Schiffverkehr soll ja nach wie vor eher eingeschränkt im Vergleich zur Zeit vor der Pandemie sein. Sony hat deswegen ja die Playstation 5 per Flugzeug transportiert, damit alles noch rechtzeitig in den Läden ist. Kostet aber auch ein Vielfaches. Jedenfalls dürfte das die Lieferung auch nochmal verzögern.
 
  • Like
Reaktionen: mispecht

DLV

Alpha Tester
Beta Tester
7 Oktober 2020
71
Mal schauen - ich bin gar nicht so pessimistisch für ein Beta-Weihnachtspräsent.

Laut der Statusseiten-Auskunft zum Beta-Programm hat ja der "Versand der ersten Beta-Geräte" schon begonnen. Da weiter oben, als es um den Weg von China nach Falkenberg geht, demgegenüber von den "letzten Beta-Geräte[n]" gesprochen wird, kann beides zusammen doch eigentlich nur heißen, dass ein Teil der Beta-Geräte schon in Falkenberg war und an erste Tester verschickt wurde.

Oder verstehe ich das falsch? :unsure: Vielleicht meinen sie aber auch, dass die ersten Geräte erst in China losgeschickt wurden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mamagotchi

Active member
3 August 2020
126
@DLV Kann schon sein, aber ich denke Shift wird die Beta-Geräte geschlossen versenden. Sonst kommt eventuell wieder Neid auf, weil ein Teil der Beta-Tester bereits ein Beta-Gerät besitzt und andere noch nicht. Außerdem wäre es für Shift vom Ablauf her aufwendiger.

Nebenbei gibt es einen neuen Bruder-Talk. In diesem wird auch kurz auf das Shift13[mi] eingegangen und es ist auch kurz in Aktion zu sehen.

URL: https://youtu.be/wXGs_hFEvx0
 
Zuletzt bearbeitet:

DLV

Alpha Tester
Beta Tester
7 Oktober 2020
71
Gibt ein ausführliches Videoupdate per Mail!

Kurzusammenfassung:
- Tablet sieht fantastisch aus!
- Tablet ist an sich fertig
- Zubehör verzögert sich
- Aktuell läuft Finalisierung Keys/Pen, dann Abstimmung zwischen Keys, Pen und Falthülle
- Reguläre Auslieferung erst nächstes Jahr
- Beta-Auslieferung des Tablets noch dieses Jahr (aber leider keine genaue Aussage, ob alle)
 

tomzet

Alpha Tester
Beta Tester
5 August 2019
219
Auf der Statusseite gibts auch ein Häkchen mehr. Oder sogar zwei? (Monatgeplanung) :love:
Allerdings wurde beim Last-Update-Datum nur der Tag angepasst, nicht der Monat. Müsste wohl 15.Dezember sein. War halt zwei Uhr morgens... :giggle:
 

Dagaz

Active member
2 April 2021
68
Münster
Es ist bei meiner Vorher-Nachher-Prüfung (ich hatte die alte Statusseite noch offen) lediglich bei "Microsoft Lizensierungsprozess" ein Haken dazu gekommen. Wobei "lediglich" vielleicht unangemessen klingt, weil das ja offenbar eine größere Sache ist. (Gut, als Linuxer ohne Rückkehrabsicht mag einem das egal sein, aber als Hersteller wäre es natürlich Selbstmord, das nicht zu haben. Insofern ist der Haken vielleicht sogar für alle einer der wichtigsten von allen.)

Bei den Linux Anpassungen könnte ich allerdings auch gut damit leben, wenn die zum Zeitpunkt der Auslieferung noch nicht ganz abgeschlossen sind, dafür dann aber die Geräte schneller kommen. Da mit Ubuntu ausgeliefert werden soll, gehe ich davon aus, dass Shift da ein eigenes PPA bei Auslieferung in die Repo-Quellen integriert. Da kann man die noch ausstehenden Sachen ja leicht drüber ausspielen.
Und zumindest ich hätte lieber ein Gerät mit einem Hinweiszettel, dass da noch nachgeliefert wird als kein Gerät. Die Hardware ist ja nicht sonderlich exotisch und laufen wird es schon. Ob es dann etwas besser/länger/flüssiger läuft, wenn ein paar Einstellungen geändert werden ist zwar wichtig, aber ohne Gerät läuft halt gar nichts ;).

Hauptsächlich sorge ich mich gerade ob, Shift es irgend wie hinbekommt, die Geräte zumindest für die, die schon länger Vorbesteller, noch vor dem chinesischen Neujahrsfest (1.2.2022) nach Deutschland zu bringen. Ansonsten wird das wohl eher März oder April werden, bis der Versand los geht. Wobei dafür aber auch eigentlich noch vor Weihnachten das Survey zur gewünschten Ausstattung kommen müsste. (Ich könnte auch durchaus damit leben, wenn Stift/Tastatur/Flex-Case nachgeliefert werden. Maus und Tastatur hätte ich auch so noch hier liegen.)
Kann vielleicht jemand von Euch das chinesische Neujahrsfest im ShiftTalk thematisieren? (Ich kann an Termin leider nicht.)

Was ich aber nach meiner Kritik von kürzlich aber ausdrücklich positiv hervorheben möchte:
Dieses mal kam tatsächlich eine Rundmail an die Vorbesteller. Da habe ich mich drüber gefreut.

Die Lösung mit den beiden SSD-Slots finde ich sehr gelungen. Da kommt man an eine SSD wenigstens leicht dran und muss nicht erst alles wie sonst üblich aufschrauben. (Auch wenn ich vermutlich dauerhaft genau umgekehrt denken würde: Das System bleibt drin, die "Datenhalde" ist leicht entnehmbar.) Auch die (Ent)Spiegelung des Displays scheint (soweit das im Video erkennbar) ein guter Kompromiss geworden zu sein.
 

Webbi1264

SHIFT Friend
Alpha Tester
Alpha Tester
17 Mai 2018
179
Einhausen

Zur allgemeinen Information - der Termin zum Shift-Talk vor Weihnachten!​

Save the date! SHIFT-Talk am 22. Dezember​

Der im Video angesprochene SHIFTtalk findet am 22.12.2021 abends statt. Damit du dem Livestream beiwohnen kannst, werden wir den Link an dieser Stelle rechtzeitig bekannt geben. Wir freuen uns darauf dich dort zu treffen. Bringe gerne deine Fragen mit, damit wir ausführlich darauf eingehen können.
 

Mamagotchi

Active member
3 August 2020
126
Wirklich schön zu sehen, wie Shift auf das Feedback eingeht und uns nochmal alle mitnimmt. Und das alles für das doch recht überschaubare Gehalt, was die Mitarbeiter bekommen. Ihr seid wirklich top!

Das Shift13mi könnte mit der Tastatur und dem Flexcase etwas dick/klobig wirken, aber das ist bei mir erstmal nicht soooo relevant. Die Langlebigkeit steht bei mir eher im Vordergrund.

Aktuell gehe ich davon aus das Shift13mi gegen März/April 2022 zu bekommen. Bis dahin muss mein altes Surface Pro 3 noch irgendwie durchhalten (Mainboard hat einen Defekt, wird warm und setzt dann aus).
 

sozialpr

Beta Tester
12 August 2020
19

Zur allgemeinen Information - der Termin zum Shift-Talk vor Weihnachten!​

Save the date! SHIFT-Talk am 22. Dezember​

Der im Video angesprochene SHIFTtalk findet am 22.12.2021 abends statt. Damit du dem Livestream beiwohnen kannst, werden wir den Link an dieser Stelle rechtzeitig bekannt geben. Wir freuen uns darauf dich dort zu treffen. Bringe gerne deine Fragen mit, damit wir ausführlich darauf eingehen können.
Gibt es zum Livestream denn schon einen Link? :)
 

DLV

Alpha Tester
Beta Tester
7 Oktober 2020
71
Nochmal vielen Dank für den fantastischen Shift-Talk gestern!

Bei mir ist eben auch der Weihnachtsmann mit dem Beta-Gerät gekommen. :) Jetzt wird fleissig getestet und den Post hier tipp ich auch schon auf dem echt guten Touchscreen. Gibt es eigentlich schon ein 13mi-Betaforum?
 
Zuletzt bearbeitet: